Start Politik Lehrkraft werden? Hotline gibt Auskunft: 90227-5577

Lehrkraft werden? Hotline gibt Auskunft: 90227-5577

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie verstärkt für die kommenden zwei Wochen ihre Telefonhotline der Servicestelle, über die sich Interessierte über die Tätigkeiten im Berliner Schuldienst informieren können. Sie erhalten hier eine erste Orientierung zu ihren individuellen Möglichkeiten sowie Empfehlungen, wie sie Studienschwerpunkte und persönliche Neigungen mit dem Berliner Schulalltag kombinieren können.

„Der Bedarf ist hoch, viele Menschen informieren sich täglich über eine Tätigkeit im Berliner Schuldienst. Deshalb verstärken wir personell bis zum Beginn der Sommerferien unsere Hotline“, sagt Bildungssenatorin Sandra Scheeres.

Um direkt als Lehrkraft an einer Berliner Schule tätig sein zu können, ist ein abgeschlossenes lehramtsbezogenes Studium mit erfolgreichem 2. Staatsexamen erforderlich. Hier ist die Bewerbung jederzeit möglich.

Absolventinnen und Absolventen der Hochschulen können sofort einen unbefristeten Arbeitsvertrag erhalten, sofern sie einen Master of Education oder eine erste Staatsprüfung mit Mangelfächern der Berliner Schule vorweisen. Sie können dann den Vorbereitungsdienst auch berufsbegleitend absolvieren. Anschließend verbleiben sie nach erfolgreichem Bestehen der 2. Staatsprüfung direkt an der ihnen vertraut gewordenen Schule.

Für einen Quereinstieg als Lehrkraft ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem unmittelbar ableitbaren Mangelfach der Berliner Schule erforderlich. Mangelfächer sind in der Grundschule: Deutsch, Mathematik, Englisch, Musik, Sport und Naturwissenschaften. Bei den weiterführenden Schulen sind es Mathematik, Informatik, Chemie, Musik und Sport. Sonderpädagoginnen und -pädagogen werden sowohl für Grundschulen als auch für weiterführende Schulen gesucht.

Eingestellte Quereinsteigende erhalten ebenfalls einen unbefristeten Arbeitsvertrag, so dass sie nach dem erfolgreichen Bestehen der 2. Staatsprüfung direkt an der ihnen vertraut gewordenen Schule bleiben. Der Weg dorthin führt über vorbereitende Unterstützungsangebote, ggf. berufsbegleitende Studien bis zum Vorbereitungsdienst, der sich inhaltlich nicht von dem von Absolventen von lehramtsbezogenen Studiengängen unterscheidet.

Hotline für zukünftige Lehrkräfte:
Telefonnummer: 90227- 5577
Im Aktionszeitraum bis zum 6. Juli 2018 erreichbar täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr