Start Events Schule an der Dahme läuft für UNICEF

Schule an der Dahme läuft für UNICEF

Die Schule an der Dahme teilt mit:

Rund 100 Schülerinnen und Schüler der Schule an der Dahme in Köpenick schnürten am 27. Juni im Rahmen des Sportfestes um 11:30 Uhr im FEZ Wuhlheide die Turnschuhe und liefen für UNICEF. Mit dem Sponsorenlauf setzen sie sich gemeinsam dafür ein, dass Kinder und Jugendliche im südlichen Afrika wieder zur Schule gehen können. Das FEZ ist mit seinem schulischen Angebot ein langjähriger Kooperationspartner und unterstützt in vielfältigen Projekten die Schule.
Die Spenden der Läufe kommen der Initiative „Schulen für Afrika“ zugute, die der ehemalige südafrikanische Präsident Nelson Mandela gemeinsam mit UNICEF und der Peter-Krämer-Stiftung gestartet hat. Nelson Mandela wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Zum Start im Dezember 2004 sagte Nelson Mandela: „Keinem Kind in Afrika und anderswo auf der Welt darf das Recht auf Bildung vorenthalten werden. Ich weiß, dass wir dieses Ziel erreichen können.“
Herr Vetter, Schulleitung, und Frau Heßlau, Schulsozialarbeit, sind sich darin einig, “dass die Schülerinnen und Schüler der Schule an der Dahme vielleicht nicht jeden Tag gleich viel Lust haben, in die Schule zu gehen, aber sie verstehen sehr wohl, welche Möglichkeiten Bildung ihnen eröffnet. Alle Kinder weltweit sollten die Möglichkeit bekommen, etwas zu lernen. Es macht uns stolz, dass unsere Schule einen Beitrag dazu leisten kann.”

Schirmherr der Aktion ist UNICEF-Botschafter und Fußballweltmeister Mats Hummels.