Start Lichtenberg SPD-Bürgerbüro in Karlshorst beschmiert

SPD-Bürgerbüro in Karlshorst beschmiert

Das Bürgerbüro des Lichtenberger SPD-Abgeordneten Andreas Geisel in der Dönhoffstraße 36a in Karlshorst ist in der Nacht vom Mittwoch, 18. Juli, auf Donnerstag, 19. Juli, beschädigt worden. Die Fassade der gesamten Ladenzeile wurde dabei mit Farbe beschmiert. Auch die Außenwerbung und die Scheiben wurden beschädigt.

Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) verurteilt die Tat und zeigt sich bestürzt: „Wir leben in einer Demokratie, in der jeder seine Meinung frei äußern kann. Das Eigentum anderer zu beschädigen, ist keine Meinungsäußerung, sondern eine Straftat. Gewalt und Einschüchterungen haben in unserer Demokratie nichts zu suchen. Ich hoffe, dass die Täter schnell gefasst werden.“

In den letzten Wochen und Monaten hat es vermehrt Angriffe auf Berliner Abgeordnetenbüros gegeben. Die Polizei und das Landeskriminalamt haben die Ermittlungen aufgenommen.

„Sachdienliche Hinweise können bei jeder Polizeidienststelle eingereicht werden“, ergänzte Michael Grunst.