Start Sport Füchse starten mit DHB-Pokal gegen den Oranienburger HC in die Pflichtspielsaison

Füchse starten mit DHB-Pokal gegen den Oranienburger HC in die Pflichtspielsaison

Die Vorbereitungsphase ist beendet und die Füchse Berlin starten in die Pflichtspielsaison 2018/19. Zum Auftakt steht das Final Four-Turnier der ersten Runde im DHB-Pokal auf dem Programm. In Emsdetten trifft das Team von Trainer Velimir Petkovic am Samstag um 15.00 Uhr im Derby auf den Drittligisten vom Oranienburger HC.  Bei einem Sieg treffen die Füchse am Sonntag 16.00 Uhr entweder auf Gastgeber TSV Emsdetten oder Bundesligaabsteiger TuS N-Lübbecke.

Mit Darius Krai wechselte im Sommer ein Füchse-Akteur der zweiten Mannschaft zum gestandenen Drittligisten aus Oranienburg. Der letztjährigen Siebtplatzierten der 3.Liga Nord, der in dieser Spielzeit gegen die zweite Mannschaft der Füchse antreten wird, darf für das Profiteam nicht zum Stolperstein werden. Auch Füchse-Trainer Velimir Petkovic ist sich den Anforderungen an sein Team bewusst: „Mit dem guten Ergebnis vom Heide-Cup stecken wir natürlich in der Favoritenrolle.“

Doch Bob Hanning, der Geschäftsführer des EHF-Cup-Siegers, Vereins-Vizeweltmeisters und Bundesligadritten, warnt vor zu viel Selbstsicherheit: „Wir haben am vergangenen Wochenende beim Internationalen Heide-Cup gesehen, was passiert wenn man den Gegner nicht ernst nimmt. HC Vardar Skopje hat sich vor Arroganz gegen den HSV Handball nicht bewegt und direkt eine Niederlage kassiert.“

Und auch die Füchse hatten in den vergangenen Jahren immer wieder Probleme zum Auftakt des DHB-Pokals. Beim letztjährigen Final Four-Auftaktturnier konnte man sich am Sonntag erst nach Verlängerung gegen die HSG Nordhorn-Lingen durchsetzen. Mit einem Favoritensieg über Oranienburg erreichen die Füchse die zweite Runde am Sonntag um 16.00 Uhr gegen den Zweitligisten und Gastgeber aus Emsdetten oder den Bundesligaabsteiger aus Lübbecke.

Sowohl Emsdetten mit Mark Ferjan und Janko Bozovic als auch Lübbecke mit Kenji Hövels und Moritz Schade haben Füchse-Erfahrung  im Kader. Besonders die Ex-Berliner möchten den Favoriten aus dem Fuchsbau ein Bein stellen. „Am Sonntag erwarte ich einen starken Zweitligisten, der hochmotiviert in die Partie gehen wird, was es für uns sicherlich zu einer schweren Aufgabe macht“, blickt Petkovic warnend voraus.

Dennoch müssen und wollen die Füchse am gesamten Wochenende eine klare Favoritenrolle einnehmen. Bob Hanning formuliert das Ziel für den Pflichtspielauftakt klar und deutlich: „Wir wollen durch zwei klare Siege ins Achtelfinale einziehen.“ Wenn das Team von Velimir Petkovic diese Anforderungen erfüllt, wartet im Achtelfinale ein Sieger der anderen 15 Final Four-Turniere.