Start Köpenik Verstärkung in der Spitze: Suleiman Abdullahi stürmt für Union

Verstärkung in der Spitze: Suleiman Abdullahi stürmt für Union

Suleiman Abdullahi (Foto: Union Berlin)

Der 1. FC Union Berlin verpflichtet Suleiman Abdullahi von Eintracht Braunschweig. Abdullahi absolviert derzeit aufgrund einer Verletzung vom Ende der Vorsaison ein Reha-Training. Es setzt dieses in den nächsten Wochen in Berlin fort und soll künftig die eiserne Offensive verstärken.

Bereits in jungen Jahren wagte Suleiman Abdullahi den ersten Schritt ins Ausland. Im Februar 2015 verließ der heute 21-Jährige seinen Heimatverein El-Kanemi Warriers und schloss sich Viking Stavanger in der höchsten norwegischen Spielklasse an. Im Sommer 2016 zog es den Nigerianer zu den Braunschweiger Löwen, für die er in 43 Pflichtspielen auflief. Dabei gelangen dem 1,85 m großen Stürmer acht eigene Treffer und sechs Vorlagen.

„Unser Ziel war es, einen Stürmer zu verpflichten, der flexibel einsetzbar und noch entwicklungsfähig ist. Suleiman bringt diese Eigenschaften mit, gleichwohl verfügt er bereits über viel Erfahrung und Einsatzzeit in der 2. Bundesliga. Er wird unserer Offensive zusätzliche Qualität bringen. Seine momentane Verletzung wird behandelt, und nach der Reha steigt er ins Mannschaftstraining ein. Wir freuen uns sehr, diesen Spieler vom 1. FC Union Berlin überzeugt zu haben“, so Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball, zu diesem Transfer.

„Die letzten Wochen waren nicht einfach, weil nicht klar war, wo ich künftig spielen werde. Es freut mich, dass es nun endlich geklappt hat und ich weiß, wie es weitergeht. Berlin ist eine großartige Stadt, Union ein cooler Verein und die Atmosphäre hier im Stadion kenne ich auch schon. Jetzt will ich so schnell wie möglich gesund werden und um einen Platz in der Mannschaft kämpfen“, kommentierte Suleiman Abdullahi seinen Wechsel.

Der 1. FC Union Berlin nimmt Suleiman Abdullahi zunächst auf Leihbasis bis zum 30.06.2019 unter Vertrag. Darüber hinaus wurde eine Kaufoption vereinbart. Bei Ausübung der Kaufoption verlängert sich der Vertrag bis zum 30.06.2022 und gilt für die Bundesliga, 2. Bundesliga und die 3. Liga. Abdullahi übernimmt die Rückennummer 20 von Torhüter Lennart Moser. Dieser läuft künftig mit der Nummer 30 auf.