Start Marzahn-Hellersdorf Brand in Keller – Wohnungen unbewohnbar

Brand in Keller – Wohnungen unbewohnbar

Wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung in Hellersdorf ermittelt seit der vergangenen Nacht ein Brandkommissariat. Gegen 22.45 Uhr hatten Mieter eines mehrgeschossigen Wohnhauses in der Maxi-Wander-Straße eine starke Rauchentwicklung im Hausflur bemerkt und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Die Rettungskräfte löschten den Brand, der ersten Erkenntnissen nach im Keller ausgebrochen war. Zwei Mieter wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund der starken Kohlenmonoxidbelastung erklärte die Feuerwehr das Haus zunächst für nicht bewohnbar. Die Ermittlungen dauern an.