Start Friedrichshain-Kreuzberg Brand in Sauna gelegt

Brand in Sauna gelegt

Wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung nahmen Polizeibeamte in der vergangenen Nacht in Kreuzberg einen 20-Jährigen vorläufig fest. Nach Aussagen mehrerer Mitarbeiter der Wellnessanlage in der Möckernstraße hatte sich eine Gruppe von fünf Jugendlichen und jungen Männern den Abend über bereits daneben benommen und sich nicht an die Hausordnung gehalten. Daraufhin war die Gruppe mehrfach ermahnt und zwei von ihnen schließlich der Anlage verwiesen worden. Wenig später, gegen 23.30 Uhr, stellten Mitarbeiter in einer Sauna brennende Handtücher fest und löschten das Feuer mit einem Feuerlöscher. Die Gruppe verließ das Bad fluchtartig. Einer von ihnen – ein 20-Jähriger -konnte von inzwischen alarmierten Polizisten festgenommen werden. Den anderen vier Beteiligten gelang die Flucht. Die Sicherung der Videoaufzeichnungen wurde veranlasst und die Polizisten sicherten zudem Spuren vor Ort. Der 20-Jährige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen, die ein Brandkommissariat übernommen hat, dauern an.