Start Berlin Mitte Angebote für Sport und Begegnung im neuen „VIKIHAUS“ im Brunnenviertel

Angebote für Sport und Begegnung im neuen „VIKIHAUS“ im Brunnenviertel

Am heutigen Donnerstag wurde in der Wattstraße 5 das neuerrichtete Sport-und Begegnungszentrum VIKIHAUS eröffnet. Es befindet sich auf dem Gelände der Sportanlage Stralsunder Straße 18 in Berlin-Mitte. Neben Angeboten zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung wird es hier künftig auch zahlreiche Bildungs- und Integrationsangebote geben.

Der Verein Rot-Weiß Viktoria Mitte 08 e.V. hat sein Angebotsprofil dazu mit den Akteuren im Stadtteil abgestimmt. Mit dem VIKIHAUS entsteht so ein neuer Treffpunkt, der für die Sport- und Nachbarschaftsarbeit genutzt werden kann.

Ein Haus allein kann den Bewegungs- und Begegnungsbedarf im Stadtteil jedoch nicht abdecken. Im Programm Soziale Stadt wurden deshalb im Brunnenviertel bereits der Anbau des Familienzentrums Wattstraße und der Neubau des Olof-Palme-Zentrums als Jugendzentrum mit Öffnung für die Nachbarschaft gefördert. Diese bereits etablierten Nachbarschaftseinrichtungen sind wichtige Ankerpunkte für die Weiterarbeit nach Beendigung des Quartiersmanagements. Die Vernetzung und Kooperation der drei Standorte wird künftig eine Aufgabe des VIKIHAUS-Koordinators.

Das VIKIHAUS bietet im Erdgeschoss einen offenen Bewegungstreff, der mit einer kleinen Küchenzeile ausgestattet ist. Ein Aufenthaltsbereich bietet Platz für Hausaufgabenhilfe, Beratungsangebote und für den nachbarschaftlichen Austausch. Das darüber liegende Büro wird vom Verein genutzt. Der Multifunktionsraum im dritten Stock steht vor allem für Bewegungsangebote zur Verfügung. Auf dem Dach des Zentrums befinden sich Hochbeete, die mit Kooperationspartnern aus dem Kiez gepflegt werden, sowie eine Fläche für „ruhige“ Bewegungsangebote unter freiem Himmel. Das Gebäude selbst erfüllt höchste energetische und kologische Standards und ist barrierefrei zugänglich. 361 m² Fläche stehen zur Verfügung. Der Entwurf kommt vom Architektenteam Pfeiffer-Architekten und Benedikta Scheibenzuber /datenpflug.de. Die Kosten für das VIKIHAUS belaufen sich auf rund 1,2 Mio. €. Gefördert wurde es aus dem Städtebauförderprogramm Soziale Stadt, mit Mittel des Landes, des Bundes und der Europäischen Union (EFRE). Der Sportverein Rot-Weiß Viktoria Mitte 08 e.V. kofinanziert das Bauprojekt.