Start Panorama 360 neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Freiwilligen Ökologischen Jahres

360 neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Freiwilligen Ökologischen Jahres

Stefan Tidow, Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz, hat heute 360 neue Freiwillige begrüßt, die in den nächsten zwölf Monaten ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Bereich Natur und Umwelt absolvieren werden, und deren Engagement gewürdigt

Seit nunmehr 25 Jahren gibt es für Jugendliche und junge Erwachsene die gesetzliche Möglichkeit, ein Freiwilliges Ökologisches Jahr zu absolvieren. Das Jahr bietet jungen Menschen die Chance, der Natur näherzukommen und sich für die Umwelt und deren Schutz einzusetzen. Sie machen die Erfahrung, dass sie durch ihr gemeinsames Engagement etwas für sich und andere erreichen können. Die gelebte Vielfalt macht Spaß und ist eine wichtige Lebenserfahrung für die jungen Menschen.

Staatssekretär Stefan Tidow: „Ich freue mich, dass das Freiwillige Ökologische Jahr solch großen Erfolg hat und möchte mich bei allen Freiwilligen dafür bedanken, dass sie sich freiwillig für unsere Gesellschaft, für unsere Umwelt und für unsere gemeinsame Zukunft zu engagieren.“

Im Rahmen des Freiwilligen Ökologischen Jahres wächst bei den jungen Menschen das Verantwortungsbewusstsein für Natur und Umwelt, und durch die praktische Arbeit erwerben sie zugleich soziale Kompetenzen, die als Schlüssel­qualifikationen am Arbeitsmarkt gefragt sind. Ihr im FÖJ erworbenes Wissen und Kompetenz im Umweltschutz erleichtern den jungen Menschen den Zugang zu Ausbildungsplätzen und zur Berufstätigkeit. Im vergangenen Jahr haben über 85 Prozent der Jugendlichen nach Abschluss des FÖJ einen Ausbildungs-, Arbeits- oder Studienplatz erhalten.

Besonderer Dank gilt den Trägern und Einsatzstellen für ihre engagierte Arbeit sowie dem Europäischen Sozialfonds und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für die finanzielle Unterstützung, ohne die das Projekt nicht möglich wäre.