Start Berlin Mitte Wedding: Ohne Führerschein davongerast und Unfall verursacht

Wedding: Ohne Führerschein davongerast und Unfall verursacht

Wegen des Verdachts des verbotenen Autorennens sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis muss sich nun ein Autofahrer verantworten, der in der vergangenen Nacht einen Verkehrsunfall in Wedding verursacht hatte. Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 33 sahen kurz nach 2 Uhr in der Müllerstraße den Fahrer eines Mercedes‘, der in Schlangenlinien fuhr und mehrmals ohne ersichtlichen Grund den Fahrstreifen wechselte. Die Polizisten wiesen den Fahrer mit seinem Wagen anzuhalten, um ihn zu überprüfen. Der Mann reagierte nicht und raste stattdessen davon. Im weiteren Verlauf seiner riskanten Fahrweise passierte er den Kreuzungsbereich Müller- Ecke Barfusstraße bei Rot. An der Einmündung Müllerstraße Ecke Dubliner Straße soll der Fahrer seinen Pkw stark abgebremst und nach rechts gezogen haben. Hiermit soll er angedeutet haben, er wolle in die Dubliner Straße einbiegen. Hierbei soll der Fahrer die Kontrolle über seinen Mercedes verloren haben und gegen einen geparkten VW geprallt sein. Durch die Wucht des Aufpralls wurden zwei weitere geparkte Fahrzeuge beschädigt. Die Überprüfung des 22-jährigen Fahrers ergab, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und Alkohol getrunken hatte. Daher wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Der Pkw wurde von den Polizisten beschlagnahmt. Nach Beendigung der Blutentnahme sowie erkennungsdienstlichen Behandlung kam der 22-Jährige wieder auf freien Fuß.