Start Köpenik Späte Siegtreffer: Union ringt Kiel mit 2:0 nieder

Späte Siegtreffer: Union ringt Kiel mit 2:0 nieder

Foto: Union Berlin

Der 1. FC Union Berlin bleibt auch im 7. Spiel der Saison ungeschlagen und trifft gegen Holstein Kiel spät doppelt. Vor 20.879 Zuschauern im Stadion An der Alten Försterei sorgte Grischa Prömel in der 90. Spielminute per Abstauber für den Führungstreffer, bevor Sebastian Polter per Fallrückzieher den Deckel draufmachte (90.+4).

1. FC Union Berlin:
Gikiewicz – Trimmel, Friedrich, Hübner, Lenz – Prömel, Schmiedebach Zulj – Hedlund (70. Hartel), Andersson (76. Polter), Gogia (86. Ryerson)

Kieler SV Holstein:
Kronholm – Dehm, Schmidt, Wahl, van den Bergh – Mühling (Girth 90.), Meffert – Kinsombi, Lee, Honsak (9. Schindler, 65. Okugawa) – Serra

Schiedsrichter: Benjamin Cortus, Eduard Beitinger, Chrstian Leicher, Riem Hussein

Zuschauer: 20 879

Tore: 1:0 Prömel (90.), 2:0 Polter (90.+4)