Start Marzahn-Hellersdorf Nähecafé sucht Spenden für „Guerilla-Knitting“ in Marzahn

Nähecafé sucht Spenden für „Guerilla-Knitting“ in Marzahn

Das Nähcafé Marzahn ruft zum Mitstricken auf: Unter dem Motto „Wir schaffen Verbindungen“ stricken und häkelt das Café am längsten Schal von Marzahn-Hellersdorf.
In den ersten vier Wochen ist der Schal bereits auf 40 Meter angewachsen. Die vom interkulturellen Nähcafé initiierte Aktion wird bereits von mehr als 30 Ehrenamtlichen aus Interessengruppen des Stadtteilzentrums Marzahn-Mitte, Ortsgruppen der Volkssolidarität und von zwei Flüchtlingsunterkünften im Bezirk unterstützt. Als Symbol für Vielfalt, Toleranz und Miteinander wird der Schal bei vielen Veranstaltungen im Bezirk zum Einsatz kommen. Das Aktive Zentrum der Marzahner Promenade und die DEGEWO haben bereits Interesse an dem Projekt gezeigt.

Nach Abschluss der Strickaktion im nächsten Jahr sollen die 24 Säulen unterhalb der überdachten Einkaufspassage in der Marzahner Promenade umhüllt werden. Dazu sollte der Schal eine Länge von mindestens 300 Metern haben. Wer möchte seine Strickkünste für eine gute Sache einsetzen und zeigen, wie bunt, vielfältig und offen Marzahn-Hellersdorf ist?

Wolle oder fertig gestrickte Schals können Spenderinnen und Spender im Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte abgeben. Jede Spende ist willkommen, egal in welcher Farbe und in welchem Muster. Die einzelnen Teilstücke des Schals mit einer Breite von 20 Zentimetern fügen die Teilenehmerinnen und Teilenehmer zu einem großen bunten Ganzen zusammen.

Das Nähcafé Marzahn befindet sich im Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte in der Marzahner Promenade 38.

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag, jeweils von 9:00 bis 16:00 Uhr.

Ansprechpartnerin: Martina Polizzi, Tel: 030/32519218 und martina.polizzi@volkssolidaritaet.de