Start Lichtenberg Aufgabe einer Sportfläche in Alt-Friedrichsfelde zugunsten einer neuen Berufsfeuerwache

Aufgabe einer Sportfläche in Alt-Friedrichsfelde zugunsten einer neuen Berufsfeuerwache

Für den Neubau einer Feuerwache in Alt-Friedrichsfelde hat der Senat heute auf Vorlage von Innen- und Sportsenator Andreas Geisel beschlossen, die dortige Sporthalle und Sportfreifläche aufzugeben.

Die alte Halle und Sportfläche, die sich im Sondervermögen Immobilien des Landes Berlin (SiLB) befindet, liegt am östlichen Rand des Grundstücks Alt-Friedrichsfelde 60. Sie wurde letztmalig im Jahr 2012 für sportliche Zwecke genutzt, stand zwischenzeitlich einige Jahre leer und diente zuletzt als Unterkunft für Geflüchtete. Aktuell ist die Sporthalle nicht in Betrieb. Da die strategische Einsatzplanung der Berliner Feuerwehr im Bereich Alt-Friedrichsfelde die dringende Notwendigkeit sieht, Einsatzfahrzeuge zu stationieren, besteht ein überwiegendes öffentliches Interesse an der Aufgabe der Sportflächen. Diese erfolgt gemäß § 7 Absatz 2 Sportförderungsgesetz.

Andreas Geisel, Senator für Inneres und Sport: „Für die Sicherheit unserer wachsenden Stadt benötigen wir zukünftig mehr Personal und Fahrzeuge bei der Berliner Feuerwehr. Das haben wir bereits auf den Weg gebracht. Konsequenterweise muss auch die Infrastruktur mitwachsen. In Alt-Friedrichsfelde haben wir die Möglichkeit, Platz für die Feuerwehr zu schaffen, ohne dem Sport zu schaden.“

Die Investitionskosten für den Rückbau der bisherigen Anlagen und den Neubau der Berufsfeuerwache belaufen sich auf ca. 14,5 Mio. Euro und sind bereits in der Finanzplanung der kommenden Jahre berücksichtigt.