Start Marzahn-Hellersdorf Keller brannte – mutmaßlicher Brandstifter festgenommen

Keller brannte – mutmaßlicher Brandstifter festgenommen

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hellersdorf in der vergangenen Nacht nahmen Polizisten einen 26-Jährigen fest. Gegen 0.45 Uhr alarmierte ein Anwohner des Hauses in der Alten Hellersdorfer Straße Polizei und Feuerwehr, da er im Hausflur Rauchentwicklung wahrgenommen hatte. Die Feuerwehr löschte den Brand im Kellerraum. Anwohner wurden nicht verletzt, jedoch erlitt ein Mitarbeiter der Feuerwehr eine Rauchgasvergiftung, die in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Durch das Feuer wurden zahlreiche Versorgungsleitungen zerstört. Ein 26-Jähriger, der während der Rettungs- und Löschmaßnahmen den Polizisten durch sein nervöses Verhalten auffiel und von einem Zeugen wiedererkannt wurde, wurde festgenommen und einem Brandkommissariat des Landeskriminalamtes Berlin überstellt. Die Ermittlungen dauern an.