Start Neukölln Haftbefehle und Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt

Haftbefehle und Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt

Nach intensiven Ermittlungen eines Fachkommissariats des Landeskriminalamtes und der Staatsanwaltschaft Berlin im Bereich der organisierten Kriminalität wurden heute früh in Neukölln vier Durchsuchungsbeschlüsse in Wohnungen erfolgreich vollstreckt. Bei den Durchsuchungen zweier Wohnungen nahmen die Ermittler einen 19- und einen 20-Jährigen fest, gegen die bereits Haftbefehle bestanden. Die Beiden sind tatverdächtig, am 22. Oktober gegen 4.30 Uhr eine Explosion in einem Lokal in der Oranienstraße herbeigeführt zu haben. Die Wohnungsdurchsuchungen führten zum Auffinden weiterer Beweismittel, unter anderem Mobiltelefone und mutmaßliche Drogen. Die kriminaltechnischen Untersuchungen der beschlagnahmten Gegenstände dauern an. An den heutigen Durchsuchungen und Festnahmen waren über 70, darunter auch Spezialeinsatzkräfte, Polizistinnen und Polizisten beteiligt.

Erstmeldung Nr. 2225 vom 22. Oktober 2018: Explosion in Lokal
Heute früh explodierte in einer Bar in Kreuzberg ein Sprengsatz. Nach den bisherigen Ermittlungen wurde gegen 4.30 Uhr durch unbekannte Täter mit einem Werkzeug ein Loch in die Scheibe des geschlossenen Lokals in der Oranienstraße geschlagen und anschließend durch dieses Loch ein Sprengsatz geworfen, der unmittelbar danach detonierte. Das Inventar wurde stark beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Täter flüchteten anschließend in Richtung Oranienplatz. Die Ermittlungen, die durch ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes übernommen wurden, dauern an.