Start Wirtschaft IHK Statement zum Rückgang der Baugenehmigungen

IHK Statement zum Rückgang der Baugenehmigungen

Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg hat heute mitgeteilt, dass die Zahl der genehmigten Wohnungen in Berlin im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken ist.

Dazu sagt Jörg Nolte, Geschäftsführer Wirtschaft & Politik der IHK Berlin:
„Das momentane Wachstum der Berliner Wirtschaft kann sich nur fortsetzen, wenn hierfür auch ausreichend Flächen und Wohnungen zur weiteren Entfaltung zur Verfügung stehen. Angesichts der steigenden Wohnungsknappheit sind seitens der Politik schnelle und zukunftssichere Entscheidungen zu treffen. Berlin schafft es jedoch nicht den Neubau-Turbo zu zünden, um das Wohnungsangebot auszubauen. Im Gegenteil, die aktuelle Meldung des Amts für Statistik verzeichnet einen Rückgang der Baugenehmigungen für Neubauwohnungen in Mehrfamilienhäusern und Wohnheimen von 4,4 % im Vergleich zum Vorjahr. Gründe hierfür sind u.a. fehlende Grundstücke und ansteigende Baukosten. Die Politik ist daher gefordert Bauland – auch für die private Wohnungswirtschaft – schneller zu mobilisieren und die gesetzlich verursachten Baukosten zu senken.“

Welche Maßnahmen aus Sicht der Wirtschaft notwendig sind, um dem sich verschärfenden Wohnungs- und Flächenmangel wirksam zu begegnen, hat die IHK Berlin im Konzept „Fünf Bausteine für die Bau- und Flächenpolitik“ zusammengestellt. Nähere Informationen dazu finden Sie hier:
www.ihk-berlin.de/raum-fuer-die-wirtschaft