Start Lichtenberg Eröffnungsspiel im Stadion Wartenberg

Eröffnungsspiel im Stadion Wartenberg

Symbolfoto

Das Kleinspielfeld im Stadion Wartenberg ist vollsaniert und die Trainingsplatzbeleuchtungsanlage erfolgreich errichtet worden. Dies möchte das Bezirksamt Lichtenberg gern mit kleinen und großen Sportinteressierten sowie den Anwohnerinnen und Anwohnern feiern:

Zur Einweihung des Kleinspielfeldes am Mittwoch, 5. Dezember von 15:00 bis 16:30 Uhr, im Stadion Wartenberg, Fennpfuhlweg 53 in 13059 Berlin, sind alle herzlich eingeladen.

Der Wartenberger SV wird zwei Kindermannschaften in einem Eröffnungsspiel gegeneinander antreten lassen und so das Kleinspielfeld einweihen.

Der Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke), unter anderem zuständig für Finanzen und Hochbau, erklärt: „Es wurden insgesamt 500.000 Euro aus dem Sportanlagensanierungsprogramm des Landes Berlin (SSP) für die Sanierung des Kleinspielfeldes und die Einrichtung einer Beleuchtungsanlage verwendet. Der Beginn der Baumaßnahme hatte sich leider verzögert, da sich lange Zeit keine Fachfirma für die Beleuchtungsthematik vertraglich binden ließ. Deshalb haben sich alle am Projekt Beteiligten beeilt, damit der Wartenberger SV das Kleinspielfeld doch noch vor dem Wintereinbruch ausgiebig nutzen kann. So dauerte die Maßnahme nur etwas über drei Monate.“

Der Bezirksstadtrat für Schule und Sport, Wilfried Nünthel (CDU), ergänzt: „Das Bezirksamt Lichtenberg ermöglicht dem ansässigen Wartenberger Sportverein durch die Sanierung des Kleinspielfeldes und mithilfe der neuen Beleuchtungsanlage mehr Trainingszeiten. Aufgrund der steigenden Trainingszeiten hat der Fachbereich Sport für die unmittelbar angrenzenden Anwohnerinnen und Anwohner freiwillig eine 3 Meter hohe Gabionenlärmschutzwand errichten lassen.“

Der ansässige Sportverein, der Wartenberger SV e.V. Berlin, ist vorab über die Maßnahmen informiert worden und nutzte während der Bauphase eine kleine Rasenfläche am vorhandenen Sportfunktionsgebäude.