Start Marzahn-Hellersdorf Mann nach Wohnungsbrand lebensgefährlich verletzt

Mann nach Wohnungsbrand lebensgefährlich verletzt

Marzahn. Heute früh erlitt ein Mann nach einem Wohnungsbrand in Marzahn lebensgefährliche Verletzungen. Zeugen bemerkten gegen 4.15 Uhr, wie Flammen aus einer Parterrewohnung in der Köthener Straße schlugen und alarmierten Feuerwehr und Polizei. Der 62-jährige Mieter der betroffenen Wohnung kam mit schweren Brandverletzungen in ein Krankenhaus. Bei den Rettungsmaßnahmen entdeckten Beamte der Berliner Feuerwehr im Treppenhaus einen leblosen Bewohner des Hauses und übergaben ihn dem Notarzt. Noch vor Ort gelang es, den 32-Jährigen wiederzubeleben. Er kam anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Drei weitere Personen, eine 29-jährige Frau sowie ihr 10-jähriger Sohn und ein 30-jähriger Mann, kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ebenfalls in ein Krankenhaus, welches sie nach ambulanten Behandlungen wieder verlassen konnten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand entstand das Feuer durch einen technischen Defekt.