Start Sport Teil zwei der ALBA-Auswärtstournee am Mittwoch bei Partizan Belgrad

Teil zwei der ALBA-Auswärtstournee am Mittwoch bei Partizan Belgrad

Nach der denkbar knappen sonnabendlichen Niederlage in der Bundesliga in Braunschweig wollen die Basketballer von ALBA BERLIN die Tabellenführung in der TOP16-Gruppe E des EuroCups verteidigen. Nach dem letztwöchigen 83:74-Sieg über Monaco zum Auftakt des TOP16 müssen die Berliner dafür am Mittwoch (9. Januar, 20 Uhr, live auf Telekom Sport) auswärts bei Partizan Belgrad gewinnen. Schauplatz für das Spiel gegen den serbischen Traditionsklub ist die 6.000 Zuschauer fassende Aleksandar-Nikolic-Halle, welche wegen ihrer hitzigen Atmosphäre zu den gefürchtetsten Auswärtshallen Europas zählt.

Stimmen
Aito Garcia Reneses (Head Coach ALBA): „Uns erwartet in den nächsten Wochen eine ganze Serie von Auswärtsspielen. Die Reiserei wird uns viel Energie kosten, aber darauf müssen wir uns einstellen. Ich habe schon oft in Belgrad gespielt, einfach war es nie. Besonders wegen der enthusiastischen Fans, die viel Druck ausüben können. Partizan ist eine gut gecoachte Mannschaft. Sie spielen mit viel Intensität und natürlich sieht man serbischen Teams immer an, wie gut sie Basketball verstehen.“

Niels Giffey (Spieler ALBA BERLIN): „Partizan hat zwar zwei oder drei Veteranen, ansonsten aber nur junge Spieler. Dazu sind sie gut gecoacht und spielen ihre Heimspiele vor einer unglaublich toughen Kulisse, weswegen das Spiel viel über den Kampf gehen wird. Trotzdem müssen wir gucken, dass wir den für uns richtigen Basketball spielen und die für uns typischen Sachen richtig machen.“

Infos
Partizan war in der EuroCup-Vorrunde nach einem schwachen Start schon so gut wie ausgeschieden. Aber die mit einem Durchschnittsalter von nicht einmal 25 Jahren jüngste Mannschaft im Wettbewerb schaffte auf den letzten Metern mit einem sensationellen Auswärtssieg in Villeurbanne und einem 87:72 über Ankara doch noch den Sprung ins TOP16.

Für die dortigen Aufgaben hat sich der fünffache jugoslawische und 16-fache serbische Meister mit Spielmacher und Ex-Albatros Alex Renfroe (zuletzt Manresa) und Center Nikola Jankovic (Estudiantes Madrid) Erfahrung aus der spanischen Liga ins Team geholt. Während der ehemalige Berliner Renfroe bereits am ersten Spieltag mit sieben Punkten und acht Assists im EuroCup debütierte, wird Jankovic sein EuroCup-Debüt im Dress von Partizan am Mittwoch gegen ALBA geben.

Neben seiner Jugendlichkeit fällt Partizan im EuroCup auch durch seine Größe aus dem Rahmen. Bis auf die flinken US-Spielmacher Renfroe und Alex Paige, dem aus Bamberg zu Partizan gewechselten slowenischen Europameister Alexej Nikolic und dem 21-jährigen und 1,98 Meter großen Shooting Guard Nikola Marinkovic sind alle Leistungsträger 2,04 Meter oder sogar größer.

Seinen größten Trumpf hat der frühere Bamberger Andrea Trinchieri, der im November den glücklosen Ex-Albatros Nenad Canak als Partizan-Trainer abgelöst hat, auf den großen Positionen im australischen Center Jock Landale gefunden. Der 23-Jährige ist in seiner ersten Profisaison der effektivste Spieler Partizans und hätte die Serben beim TOP16-Auftakt zusammen mit Renfroe um ein Haar zu einen Sieg in Vilnius geführt.

Aufstellung Partizan Belgrad (Statistik 7DAYS EuroCup 2018/19)Nr.NamePosAltercmNat.Min/SpPkt/SpRb/SpAs/Sp1Nikola Jankovic524207SRB    2Marcus Paige125185USA26,611,62,64,35Bandja Sy428204FRA21,34,83,81,07Aleksandar Aranitovic220196SRB10,72,50,80,59Vanja Marinkovic221198SRB29,613,01,82,911Amar Gegic4/520210BIH13,22,71,60,812Novica Velickovic432205SRB9,51,92,40,915Marko Pecarski518208SRB4,51,00,90,025Rade Zagorac423206SRB24,410,84,62,832Alex Renfroe132191USA32,476833Stefan Jankovic4/525211CA/SRB14,45,52,50,334Jock Landale523211AUS26,211,47,02,141Djordje Gagic528210SRB14,37,64,11,377Aleksej Nikolic123191SLO22,68,42,02,4Head Coach: Andrea Trinchieri (50, ITA, neunte Saison in EuroLeague/EuroCup, die erste mit Partizan)

Partizan Belgrad: Resultate der letzten vier Wochen
05.01. Partizan – Mornar Bar (Adria-Liga) 75:73 (S) Renfroe 18
02.01. Rytas Vilnius – Partizan (7DAYS EuroCup) 80:74 (N) Zagorac 17
29.12. Olimpija Ljubljana – Partizan (Adria-Liga) 66:72 (S) Paige 15
22.12. Partizan – Cedevita Zagreb (Adria-Liga) 71:76 (N) Paige 14
19.12. Partizan – Telekom Ankara (7DAYS EuroCup) 87:72 (S) Zagorac 18
15.12. Partizan – FMP Belgrad (Adria-Liga) 83:77 (S) Landale 16
11.12. ASVEL Villeurbanne – Partizan (7DAYS EuroCup) 75:78 (S) Paige 15

ALBA-Bilanz gegen Partizan Belgrad
ALBA spielte in der vergangenen Saison zum allerersten Mal in einem europäischen Wettbewerb gegen Partizan Belgrad und gewann dabei im EuroCup beide Spiele: Das Hinspiel in Berlin gewann ALBA 111:85, das Rückspiel in Belgrad mit 96:80