Start Panorama 34-Jähriger erleidet schwere Kopfverletzungen bei Auseinandersetzung in Hakenfelde

34-Jähriger erleidet schwere Kopfverletzungen bei Auseinandersetzung in Hakenfelde

Hakenfelde. Bei einem tätlichen Angriff heute früh in Hakenfelde wurde ein 34-Jähriger schwer verletzt. Zeugenaussagen zufolge trat der Mann gegen 5 Uhr an den Nachtschalter einer Tankstelle in der Streitstraße heran, um eine Flasche Bier zu kaufen. Zeitgleich kam ein weiterer Kunde hinzu, der mit dem 34-Jährigen sofort in Streit geriet. Der Mann verließ zunächst das Tankstellengelände, kam jedoch wenig später mit einem weiteren Mann zurück und setzten die verbale Auseinandersetzung mit dem 34-Jährigen fort. Im weiteren Verlauf warfen die beiden Bierflaschen und einen Feuerlöscher in Richtung des 34-Jährigen. Als er auf dem Boden lag, trat das Duo mehrfach gegen den Kopf des Mannes. Die Angreifer flüchteten über die Goltzstraße in Richtung Carossastraße, als ein weiterer Zeuge mit seinem Pkw auf das Tankstellengelände fuhr. Hinzugerufene Polizisten nahmen in unmittelbarer Nähe aufgrund der genauen Personenbeschreibung zwei 24- und 39-jährige Männer fest. Alarmierte Rettungskräfte und ein Notarzt versorgten den zunächst bewusstlosen 34-Jährigen und brachten ihn mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Die beiden Tatverdächtigen wurden für das zuständige Fachkommissariat der Polizeidirektion 2 eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.