Start Marzahn-Hellersdorf Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Gestern Abend hat sich ein Motorradfahrer bei einem Unfall in Biesdorf schwer verletzt.

Gegen 21.20 Uhr bemerkte die Besatzung eines Funkwagens den Motorradfahrer im Blumberger Damm Höhe Eisenacher Straße, der in Richtung Köpenicker Straße fuhr. Kurz hinter der Elisabethstraße beschleunigte der Zweiradfahrer seine Maschine stark, wechselte einen Fahrstreifen nach links und überholte einen im rechten Fahrstreifen fahrenden Wagen. Die Polizeibeamten entschlossen sich, dem Motorradfahrer zunächst zu folgen. Der Kawasaki-Fahrer bog dann links in den Buckower Ring ab, fuhr nach links in ein Wohngebiet und bog dann rechts in die Wuhlestraße ab, bei der es sich um eine Sackgasse handelt. Er passierte dann mit hoher Geschwindigkeit die am Ende der Sackgasse stehenden Poller, woraufhin die Polizeikräfte den Motoradfahrer nicht mehr folgen konnten und ihn aus den Augen verloren. Zwischenzeitlich alarmierte Unterstützungskräfte entdeckten kurz darauf den Motorradfahrer verletzt im Brebacher Weg auf einem Krankenhausgelände. Anschließenden Ermittlungen zufolge befuhr der Motorradfahrer offenbar den Brebacher Weg in Richtung Altentreptower Straße und kam an einem Kreisverkehr von der Fahrbahn ab. In der Folge prallte die Kawasaki gegen einen Zierbrunnen und fiel in diesen. Der Fahrer stürzte von dem Motorrad und hatte sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Er kam in eine Klinik und musste notoperiert werden. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 44-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die weitere Unfallbearbeitung wird der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 übernehmen.