Start Charlottenburg-Wilmersdorf Festnahmen nach sogenanntem Enkeltrick

Festnahmen nach sogenanntem Enkeltrick

Gestern Mittag gelang die Festnahme zweier Personen in Charlottenburg, nachdem ein aufmerksamer Senior die Polizei verständigte. Gegen 13.15 Uhr meldete sich ein Mann telefonisch bei dem 79-Jährigen und bat ihn, unter Vortäuschen er wäre sein Neffe, Geld von der Bank abzuholen. Dieses wolle er in Immobilien investieren, so der Anrufer. Der 79-Jährige erkannte den Betrug, ging zum Schein auf die Forderung ein und alarmierte die Polizei. Bei der fingierten Übergabe in der Leonhardtstraße Ecke Stuttgarter Platz klickten dann die Handschellen. Eine 44-Jährige, die das Geld in Empfang nehmen wollte, und ein 41 Jahre alter Mann, der sich in der Nähe aufhielt, kamen in eine Gefangenensammelstelle und sind nun „Gäste“ eines Fachkommissariates des Landeskriminalamtes, welches die weiteren Ermittlungen übernommen hat.

Präventionshinweise und Tipps zum Thema Trickbetrug finden Sie auf der Homepage der Polizei Berlin unter folgendem Link:
http://www.berlin.de/polizei/aufgaben/praevention/diebstahl-und-einbruch/artikel.119066.php
Die Ansprechpartner für Seniorensicherheit des Landeskriminalamtes sind für weitere Fragen telefonisch unter der Rufnummer (030) 4664 – 979 222 zu erreichen. Einmal monatlich werden am Columbiadamm 4 in Tempelhof (U-Bahnhof Platz der Luftbrücke) Informationsveranstaltungen durchgeführt, die mit vorheriger Anmeldung besucht werden können.