Start Friedrichshain-Kreuzberg Tatverdächtiger nach Messerangriff festgenommen

Tatverdächtiger nach Messerangriff festgenommen

Nach intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 5 nahmen Ermittler gestern Nachmittag gegen 14.30 Uhr einen Mann in der Buschkrugallee in Britz fest.

Der 20-Jährige ist dringend verdächtig, am 19. März 2019 im Görlitzer Park einen 18-Jährigen mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt zu haben. Der Tatverdächtige wird noch heute einem Haftrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt.

Erstmeldung vom 20. März 2019: Streit unter Drogenhändlern
Gestern Nachmittag eskalierte ein Streit zwischen zwei mutmaßlichen Drogenhändlern in Kreuzberg. Nach derzeitigem Kenntnisstand stritten sich ein 18-Jähriger und ein bisher Unbekannter gegen 16 Uhr im Görlitzer Park, woraufhin der Unbekannte ein Messer zog, dem 18-Jährigen in den Oberkörper stach und ihn dadurch schwer verletzte. Anschließend flüchtete der Täter und der Verletzte kam mit einem alarmierten Rettungswagen in ein Krankenhaus. Dort wurde er zur weiteren Behandlung stationär aufgenommen. Aufgrund der schnellen ärztlichen Versorgung besteht keine Lebensgefahr. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.