Start Panorama Bäckereien überfallen

Bäckereien überfallen

Nach zwei Überfällen gestern Morgen und am Vormittag in Staaken und im Falkenhagener Feld prüft nun das zuständige Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 einen möglichen Zusammenhang. Nach den bisherigen Erkenntnissen betrat gegen 6.25 Uhr ein Unbekannter das Bäckereigeschäft am Nennhauser Damm und gab sich zunächst als Kunde aus. Noch während des Verkaufsgespräches soll der Unbekannte in den Tresendurchgang getreten sein, hier seine Jacke geöffnet haben, so dass im Hosenbund eine Schusswaffe zum Vorschein kam. Er forderte von der 52-jährigen Angestellten die Einnahmen. Dieser Aufforderung kam die Mitarbeiterin nach, anschließend flüchtete der Unbekannte mit der erlangten Beute zu Fuß in Richtung Schulstraße, stieg in ein Auto und flüchtete.

Gegen 10.15 Uhr betrat unter ähnlicher Vorgehensweise ein Unbekannter die Bäckerei in der Seegefelder Straße. Hier zog der mutmaßliche Räuber dieses Mal die Waffe aus dem Hosenbund und lud diese durch. Die 59-jährige Mitarbeiterin weigerte sich jedoch, die Tageseinnahmen herauszugeben. Der Mann verließ daraufhin ohne Beute das Geschäft und flüchtete zunächst zu Fuß in Richtung Schulzenstraße. Die Mitarbeiterin nahm die Verfolgung auf und beobachte, wie der Unbekannte in einen Pkw stieg und davon fuhr.