Start Neukölln Neukölln bekämpft erfolgreich die Nichtschwimmerquote –

Neukölln bekämpft erfolgreich die Nichtschwimmerquote –

„Neuköllner Schwimmbär 2019“ gestartet

Seit fünf Jahren gibt es das Wassergewöhnungsprojekt „Neuköllner Schwimmbär“, durchgeführt durch Schwimmtrainerinnen und -trainer des „Neuköllner Schwimmbär e,V.“ im Auftrag des Bezirksamtes Neukölln.

Diesem ambitionierten Neuköllner Modell liegt die Erkenntnis zugrunde, dass vielen Kindern vor der dritten Klasse die Wassererfahrung im Schwimmbad oder See fehlt. Dieses Manko behindert ihr angstfreies Schwimmenlernen. Unsere Schlussfolgerung: um die Zahl der Kinder, die nicht schwimmen können, langfristig zu senken, muss die Wassergewöhnung früher einsetzen. Deshalb werden seit 2015 Projektwochen zur Wassergewöhnung mit Kindern der 2. Klasse durchgeführt.

Der Erfolg gibt uns Recht: die Nichtschwimmerquote der Drittklässler Neuköllns konnte von ursprünglich 40% auf 22% gesenkt werden. Dieses Ergebnis muss bei den nachwachsenden Kindern verstetigt und nach Möglichkeit weiter verbessert werden.

Das Modellprojekt erfährt die Anerkennung der Senatsbildungsverwaltung und macht jetzt auch in anderen Bezirken Berlins Schule. Der Neuköllner Schwimmbär hat inzwischen einen kleinen Bruder erhalten, der als Berliner Schwimmbärchen mit Kitakindern ins Wasser geht.  


Projektzeit und -ort

Die Wassergewöhnung der Kinder findet im Jahr 2019 vom 8. April bis 26. August 2019 im Kombibad Gropiusstadt der Berliner Bäder Betriebe und im Sportbad Britz statt.  


20 Teilnehmende Schulen, 57 Klassen, ca. 1.000 Kinder

Bruno-Taut-Schule, Christoph-Ruden-Schule, Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg, Hermann-Boddin-Schule, Herman-Nohl-Schule, Hugo-Heimann-Schule, Janusz-Korczak-Schule, Konrad-Agahd-Schule, Löwenzahn-Schule, Schule am Fliederbusch, Schule am Regenweiher, Schule in der Köllnischen Heide, Peter-Petersen-Schule, Regenbogen-Schule, Schule am Regenweiher, Richard-Schule, Silberstein-Schule, Sonnen-Schule, Theodor-Storm-Schule,
Zürich-Schule.  


Finanzierung des Projekts

Finanziert wird das Projekt Neuköllner Schwimmbär aus dem Bonusprogramm für Schulen in schwieriger Lage des Landes Berlin, durch das Bezirksamt Neukölln, die Senatsbildungsverwaltung, anteilige Elternbeiträge sowie Spenden. Die Berliner Bäder Betriebe und die Schwimmgemeinschaft Neukölln e.V. stellen ihre Wasserflächen gegen ein reduziertes Entgelt zur Verfügung. Schirmherrin des Projektes ist Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey.