Start Panorama Qualitätssiegel „Exzellente digitale Schule“

Qualitätssiegel „Exzellente digitale Schule“

Bildungssenatorin Sandra Scheeres (Von 9EkieraM1 - cropped version of File:Matthias Scheller - Direktor des Klinikums, Charité-Chef Max Einhäupl, Senatorin Sandra Scheeres und Bürgermeister Michael Müller.JPG, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=53258834)

Bei der heutigen Preisverleihung erhalten sechs Berliner Schulen das Qualitätssiegel „Exzellente digitale Schule“:
• Archenhold-Gymnasium
• Ellef-Ringnes-Grundschule
• Herman-Nohl-Schule (Grundschule)
• John-Lennon-Gymnasium
• Moser Schule Schweizer Gymnasium
• Schule an der Jungfernheide (ISS)
„Ich gratuliere den Siegerschulen herzlich. Ziel ist es, die Kompetenzen zu entwickeln, die für Schülerinnen und Schüler im 21. Jahrhundert herausragend sind, wie Kommunikation, Zusammenarbeit, Kreativität und kritisches Denken. Im Zuge der Umsetzung des DigitalPakts nehmen die heute ausgezeichneten Schulen als Multiplikatoren eine wichtige Rolle zur Weiterentwicklung der digital gestützten Bildung ein“, sagt Bildungssenatorin Sandra Scheeres.
Im Schuljahr 2018/19 haben sich Berliner Schulen erneut für das *Qualitätssiegel
„Exzellente digitale Schule“* beworben, das ein Leitprojekt des „eEducation Berlin Masterplans“ ist. Die Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel „Exzellente digitale Schule“ ist eine Würdigung allgemeinbildender Schulen des Landes Berlin für ihr nachhaltiges und qualitätsorientiertes Engagement in den folgenden drei Themenbereichen:
• Begleitung und Förderung der Jugendlichen im Hinblick auf digital gestützte Bil-dung
• Einordnung der digital gestützten Bildung in die Lehr- und Lernprozesse
• Kooperation und Netzwerke
Das Qualitätssiegel „Exzellente digitale Schule“ legt seinen Schwerpunkt auf den Einsatz digital gestützter Bildung im Unterricht.