Start Kultur Preise zur Auszeichnung künstlerischer Projekträume und –initiativen 2019 vergeben

Preise zur Auszeichnung künstlerischer Projekträume und –initiativen 2019 vergeben

Die zum achten Mal ausgelobten Preise zur Auszeichnung künstlerischer Projekträume und –initiativen werden in diesem Jahr an folgende zwanzig Preisträger*innen vergeben: 

  • Datscha Radio 
  • Apartment Project e.V. 
  • EVBG 
  • Horse & Pony 
  • The Institute for Endotic Research 
  • Kotti-Shop (Assemblage e.V.) 
  • meantime projects 
  • TROPEZ 
  • District Berlin 
  • Scriptings 
  • Spor Klübü 
  • Schneeeule 
  • Kreuzberg Pavillon 
  • New Theater 
  • mp43-projektraum für das periphere 
  • panke.gallery 
  • Centrum 
  • singuhr e.v. 
  • Raumerweiterungshalle (Selbstuniversität e.V) 
  • gr_und e.V. 

Mit der Preisvergabe werden das Engagement und die Arbeit der Betreiber*innen der Projekträume und –initiativen durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa gewürdigt. Die Preisvergabe dient dazu, sie zu unterstützen, die vorhandene Vielfalt zu sichern und die Aktivitäten der künstlerischen Projekträume und -initiativen in Berlin sichtbarer zu machen.

Die Preise sind mit jeweils 37.000 Euro dotiert.

Der Jury, die die Preisträgerinnen und Preisträger aus 114 Bewerberinnen und Bewerbern ausgewählt hat, gehörten an: April Gertler, Sonja Hornung, Radek Krolczyk, Oliver Möst und Florian Wüst.

Staatssekretär Dr. Torsten Wöhlert gratuliert allen Preisträger*innen und Preisträgern und wird die Preisverleihung am 13. September im Rahmen der Berlin Art Week vornehmen.