Start Berlin Mitte Gut für die Umwelt: Ordnungsamt Mitte weiter elektrisch mobil

Gut für die Umwelt: Ordnungsamt Mitte weiter elektrisch mobil

Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, informiert:

Das Ordnungsamt Mitte setzt in seinem Fuhrpark weiter verstärkt auf umweltfreundliche Elektro-Antriebe. Zum Mai 2019 sind die bisherigen zwei geleasten Elektrofahrzeuge durch Neuanschaffung zweier neuer Elektro-Fahrzeuge vom Typ VW E-Golf abgelöst worden. Der bisherige Einsatz von E-Fahrzeugen im Betrieb des Ordnungsamtes (z.B. bei Lebensmittelkontrollen, Jugendschutz, Spielhallen, Spätis) hatte sich bewährt. Zusätzlich sind nunmehr auch zwei Pedelecs im Einsatz.

Die Pkws haben eine Reichweite von bis zu 250 Kilometern. Sie sollen vorwiegend von der Veterinär- und Lebensmittelaufsicht sowie vom Bereich SBK (Sachbearbeitung mit besonderen Kontrollaufgaben) genutzt werden. Der Einsatz zur Verstärkung der Mobilität der Kräfte im Allgemeinen Ordnungsdienst (AOD) ist gegeben. Hervorzuheben ist, dass es dem Ordnungsamt gelungen ist, für die Anschaffungskosten Fördergeld vom Bund zu akquirieren. So kann sich der Bezirk über einen Zuschuss von 90 Prozent der Anschaffungskosten freuen.

Die Pedelecs erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 25 km/h und stehen vorwiegend dem Bereich Sachbearbeitung für Besondere Kontrollaufgaben (SBK) zur Verfügung. Dazu zählen Kontrollen zur Einhaltung des Jugendschutzes und des Gewerberechts. Beide Pedelecs sind zunächst für ein Jahr geleast, um herauszufinden, wie sie sich im Alltag bewähren. In dieser Zeit sollen sie auch von anderen Bereichen des Ordnungsamtes getestet werden.

Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel: „Ich freue mich, dass wir den Beschäftigen des Ordnungsamtes die Möglichkeit geben konnten, sich umweltfreundlich in der Stadt zu bewegen. Auch mit kleinen Maßnahmen leisten wir als Bezirk einen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel und fördern eine bessere Stadtluft.“