Start Friedrichshain-Kreuzberg Friedrichshain: Mann niedergestochen und lebensgefährlich verletzt

Friedrichshain: Mann niedergestochen und lebensgefährlich verletzt

In einem Seniorenheim in Friedrichshain wurde heute früh ein Mann niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge stach ein 50-Jähriger gegen 5.30 Uhr auf den 41-jährigen Mitarbeiter des Seniorenwohnheims am Weidenweg ein und verletzte ihn schwer. Ein Notarzt versorgte den 41-Jährigen noch am Tatort und brachte ihn in ein Krankenhaus, wo der Schwerverletzte operiert werden musste. Die Hintergründe der Tat liegen im persönlichen Umfeld der beiden Männer. Der Tatverdächtige entfernte sich zunächst, stellte sich jedoch wenig später auf dem Polizeiabschnitt 51. Die Ermittlungen zum Tathergang führt die 2. Mordkommission des Landeskriminalamtes.