Start Kultur Kurzfilme aus Lichtenberg gesucht

Kurzfilme aus Lichtenberg gesucht

Lichtenberg hat sieben Städtepartner: Der Warschauer Stadtteil Białołęka gehört genauso dazu wie das russische Kaliningrad oder das litauische Jurbarkas. Auch mit dem Wiener Stadtteil Margareten und dem vietnamesischen Hoan Kiem gibt es einen regen Austausch in vielen Bereichen.

Das Projekt „Stadtlichter“ widmet sich auch in diesem Jahr den genannten Städten und Regionen mit einer Veranstaltung am 28. September in den Lichtenberger B.L.O.-Ateliers. Zur Aufführung kommen dort bewegte Bilder in den unterschiedlichsten künstlerischen Formaten wie Dokumentation, Kurzfilme oder auch Musikvideos. Sie alle haben eine Gemeinsamkeit: Den Bezug zu einer jeweiligen Partnerstadt oder zu einem regionalen Themenschwerpunkt. „Um den interkulturellen Austausch zu fördern, bieten wir wieder lokal ansässigen Kreativen die Möglichkeit, ihrer Filme zu präsentieren. Deshalb rufen wir Filmschaffende auf, Kurzfilme aus und über Lichtenberg und Hohenschönhausen einzureichen“, erklärt Stadtlichter-Initiatorin Berit Petzsch.

Sie und ihre Projektpartnerin Juliane Springsguth gehen im Herbst 2019 mit einem Stadtlichter-Filmprogramm inklusive einer Fotoausstellung auf Reisen. So werden Fotografien und Filme aus Lichtenberg dann beim Filmfestival „Zubrowffka“ nahe des polnischen Hajnówka gezeigt. Berit Petzsch erklärt: „Wir wollen mit diesem Projekt den Kulturaustausch zwischen Lichtenberg und seinen Partnerstädten intensivieren und interkulturelle Begegnungen ermöglichen.“

Eingereicht werden können Filme mit einer Länge bis zu 15 Minuten. Einsendeschluss ist der 15. August. Interessierte senden die Filme bitte an: juliane.springsguth@stadtlichter.berlin.