Start Neukölln Grundsicherung und soziale Wohnhilfe ziehen um

Grundsicherung und soziale Wohnhilfe ziehen um

Das Bezirksamt Neukölln informiert:

Die beiden Bereiche „Grundsicherung im Alter, Hilfe zum Lebensunterhalt und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz“ (Grundsicherung) und „Hilfen zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten“ (soziale Wohnhilfe) beziehen im Zeitraum vom 5.9. – 20.9. neue Räumlichkeiten in der Donaustraße 89/90. In dieser Zeit stehen beide Leistungsstellen für persönliche Vorsprachen sowie telefonische Auskünfte nicht zur Verfügung. Ein Notdienst wird eingerichtet.

Die beiden genannten Bereiche des Sozialamtes sind seit Jahren mit steigenden Fallzahlen konfrontiert. Das macht einerseits personelle Verstärkung notwendig und andererseits erhöht sich die Zahl der persönlichen Vorsprachen kontinuierlich. Die alten Räumlichkeiten im Neubau des Rathauses bieten dafür nicht mehr genügend Platz. Deshalb hat das Bezirksamt neue Räume in der Donaustraße 89/90 angemietet, die in den letzten Monaten umgebaut, renoviert sowie mit neuem Mobiliar ausgestattet worden sind und Mitarbeiter*innen wie Bürger*innen bessere Bedingungen bieten werden.

Im laufenden Betrieb ist ein solcher Umzug nicht zu leisten. Deshalb bleiben beide Bereiche in der Zeit vom 5.9. – 20.9. komplett geschlossen. Für dringende Notfälle wird ein Notdienst in den Räumen A 344 und A 347 im 3. OG des Rathauses eingerichtet sein. Ab dem 23.9. sind beide Leistungsstellen innerhalb der üblichen Sprechzeiten am neuen Standort in der Donaustraße 89/90 wieder erreichbar.

Das Bezirksamt bittet um Verständnis für die Schließzeiten und freut sich sehr, die Neuköllner*innen endlich in den neuen Räumen begrüßen zu können.