Start Kultur Kulturbund Treptow – Programm Oktober 2019

Kulturbund Treptow – Programm Oktober 2019

Kulturbundgalerie

  • Vorzeige 2019: Bewegung

Fotografien der Mitglieder des Colorclubs Berlin-Treptow

Vernissage: Freitag, den 11. Oktober 2019, 10:00 – 16:30 Uhr
Ausstellungsdauer: Montag, den 14. Oktober 2019 – Freitag, den 29. November 2019

Die Gruppenausstellung der Mitglieder befasst sich mit der Darstellung ganz verschiedener Formen der Bewegung: Sie erfasst die kurzzeitigen klassischen Bewegungsabläufe im Sport oder auf der Straße, aber auch die Jahrmillionen wirkenden, die Erdoberfläche gestaltenden Kräfte der Natur, sichtbar nur bei kritischer Betrachtung.

Die Auswahldebatte entschied, dass für die Belange der Bildgestaltung sowohl die “eingefrorene” Bewegung, also die volle Bildschärfe als auch verlaufende Konturen zulässig sind. Die Vielfalt wird bedient: Einige Autoren präsentieren hervorragende grafische Bildlösungen oder interessante Einblicke in die Tierwelt.

Die Herausforderung, neben der physischen zusätzlich auch Motive der mentalen Bewegung (Freude, Trauer) zu berücksichtigen, konnte mit gleichwertiger Qualität wegen der zu knappen Bearbeitungszeit leider nicht bewältigt werden.  

Galerie im Club

  • Ein Hauch von Farbe

Fotografien von Gerhard Metzschker

Ausstellungsdauer: noch bis Sonntag, den 29. November 2019

Gerhard Metzschker, Gründer (1963) und Leiter des Colorclub Berlin-Treptow (CCB), befasst sich seit 1957 intensiv mit der Fotografie.

Die aktuelle Ausstellung im Kulturbund orientiert nicht auf einen thematisch begrenzten Bereich, sondern auf freie visuelle und fromale eindrücke, ganz unabhängig von thematischen Zwängen. Der sparsame Einsatz der Farbe ist der einzige verbindene Rahmen.  

Comedy im Club

  • Frau Sonntag und ihr ständiger Begleiter im verflixten 17. Jahr

Zeit: Dienstag, den 1. Oktober 2019, 19:00 Uhr
EIntritt: 7,00 / 6,00 €

Zwischen endloser Schwangerhaft und goldener Hochzeit liegt die Ära der Alterspubertät. Da stellen sich viele Paare die Frage: “Lohnt sich eine Scheidung noch? Oder bleiben wir aus Trägheit doch lieber zusammen?“

In 90 Minuten wird auf der Bühne alles für die Beantwortung getan.

Chansontherapie, Evergreenkampf und wilde Instrumentalorgien. Da kommt in letzter Minute ein Operettungsschirm geflogen und beschützt alle vor dem Ehexit.  

Lesung im Club

  • Träumen Physiker von kybernetischen Schmetterlingen?

Zeit: Dienstag, den 8. Oktober 2019, 19:00 Uhr
Eintritt: 7,00 / 6,00 €

Um es vorweg mitzuteilen: Herbert W. Franke und Thomas Franke sind nicht miteinander verwandt, aber seit dem Jahr 1976 befreundet.

Der österreichische Physiker, Psychologe, Höhlen- und Zukunftsforscher Herbert W. Franke gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Science-Fiction-Schriftsteller.

Der Grafiker und Schauspieler Thomas Franke liest aus den Büchern seines Namensvetters, präsentiert einige der zur Buchreihe geschaffenen Holzstichcollagen und erzählt nebenbei Anekdoten darüber, wie sich zwei eigenwillige Lebensläufe kreuzten.  

Konzert im Club

  • Melvin Touché & The Tom Toms wider zu Gast!

Zeit: Dienstag , den 15. Oktober 2019, 19:00 Uhr
Eintritt: 7,00 / 6,00 €

Robert Williams Hagelberger (voc, git, man) aus Oklahoma mit Wohnsitz in LA, sowie die beiden musikalischen Berliner Urgesteine Ralf „Trotter“ Schmidt (b, harm) und Tommy Goldschmidt (perc) bilden den künstlerischen Kern dieser vielseitigen und kreativen Truppe.

Ihre Musik ist „Roots“ im besten und weitesten Sinne, umfasst eine breite Vielfalt diverser Genres und Stilrichtungen: Folk, Blues & Traditionals sind genauso vertreten wie Country, Rhythm’n’Blues, Rock oder Singer/Songwriter-Material.  


Filmvortrag im Club

  • Zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane!

Zeit: Dienstag, 22. Oktober 2019, 19:00 Uhr
Eintritt: 5,00 / 4,00 €

Fontane gilt als literarischer Spiegel Preußens. Berühmt und beliebt sind seine poetisch-realistischen Frauendarstellungen im Lebensumfeld ihres Jahrhunderts – in der Wilhelminischen Ära. „Effi Briest“ gilt als Wendepunkt des Realismus und als Wegbereiter des späteren großen Gesellschaftsromans.

Wir zeigen eine Verfilmung des Romans „Effi Briest“ des Fernsehens der DDR von 1970, die auch im Kino lief und die sich durch ausgezeichnete Dialoge und großartige Schauspieler wie Angelica Domröse, Horst Schulze, Inge Keller, Gerhard Bienert hervorhob.

Zum Film „Effi Briest“: Effi Briest ist ein lebensfrohes Mädchen aus dem märkischen Adel, sie heiratet den 20 Jahre älteren Baron von Instetten. Doch die Ehe ist beengend und bedrückend, die junge Frau wird vernachlässigt. So gerät sie in eine Affäre mit dem Major von Crampas. Eine Katastrophe bahnt sich an…  


Lesung im Club

  • 30 Jahre Mauerfall – Unerhörte Ostfrauen.

Lebensspuren in zwei Systemen

Zeit: Dienstag, den 29. Oktober 2019, 19:00 Uhr
Eintritt: 7,00 / 6,00 €

Unerhört – und doch prägend: Das sind sie, die Ostfrauen, die in diesem Buch zu Wort kommen.

Schon in den 1960er, 70er und 80er Jahren haben sie Beruf und Familie erfolgreich vereinbart, haben das Kind geschaukelt und im Beruf ihre Frau gestanden.

Anders als ihre Geschlechtsgenossinen im Westen profitierten sie dabei von frauenpolitischen Maßnahmen wie flächendeckender Kinderbetreuung, Ausbildungsförderung oder Haushaltstag – und mit der Wende erschien es einigen, als seien sie in Sachen Gleichberechtigung ins Mittelalter zurückgefallen.

Authentisch, emotional und auch trotzig verteidigen die interviewten Frauen ihre Erfahrungen in Ost und West. Entwaffnend offen ziehen sie persönliche Bilanz, berichten über fehlende Anerkennung und Vorurteile, die ihnen im Westen begegnet sind, über ihren Neuanfang nach der Wende und über ihren Erfahrungsvorsprung zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, den sie in den Westen eingebracht haben.

Die Autorinnen versprechen den Leserinnen und Lesern eine interessante, spannende und unterhaltsame Lektüre mit einer Prise Humor.