Start Panorama Mit Waffe ins Gesicht geschossen

Mit Waffe ins Gesicht geschossen

Wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes in der Hauptstraße in Schöneberg ermittelt seit gestern Abend die 1. Mordkommission beim Landeskriminalamt. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte ein bisher noch unbekannter Täter einem 57-Jährigen gegen 18.20 im Hausflur eines Mehrfamilienhauses aus kurzer Entfernung ins Gesicht geschossen und war dann geflüchtet. Der Schwerverletzte konnte in der Nähe Passanten auf sich aufmerksam machen, die daraufhin Polizei und Rettungskräfte der Feuerwehr alarmierten. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht und wird dort medizinisch betreut. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat und dem Täter dauern an.