Start Sport Füchse komplettieren Kader für die Rückrunde

Füchse komplettieren Kader für die Rückrunde

Die Füchse Berlin haben auf den Ausfall von Mattias Zachrisson reagiert und Javier Munoz Cabezon bis zum Saisonende verpflichtet. Der Rechtsaußen kommt von TATRAN Presov in die Hauptstadt und soll Dauerbrenner Hans Lindberg entlasten. Der Spanier überzeugt durch Kampfgeist und Leidenschaft.

Mattias Zachrisson wurde Mitte Januar zum zweiten Mal an der lädierten Schulter operiert und wird dem Hauptstadtclub in dieser Spielzeit nicht mehr zur Verfügung stehen. Daraufhin reagierten die Verantwortlich und wurden schließlich beim slowakischen Champions-League-Teilnehmer TATRAN Presov fündig. Rechtsaußen Javier Munoz Cabezon wird bis zum Saisonende nach Berlin wechseln, um Hans Lindberg entlasten zu können.

Damit komplettieren die Füchse ihren Kader für die zweite Saisonhälfte und gehen mit 16 Vollprofis in die Missionen Bundesliga und Europapokal. „Mit Javier Munoz Cabezon ist es uns gelungen einen hochkarätigen Ersatz für Mattias Zachrisson bis Saisonende zu verpflichten“, so Geschäftsführer Bob Hanning über die neue Personalie. Der Rechtsaußen war letzte Saison noch bei BM Logroño La Rioja aktiv und konnte in beiden Gruppenspielen des EHF-Cups jeweils sieben Tore gegen die Berliner erzielen.

Der Transfer war möglich, da der Spieler zur neuen Saison bereits bei PAUC Handball unter Vertrag stehen wird. „Ich bin Presov sehr dankbar, dass sie uns die Möglichkeit gegeben haben, Javier Munoz Cabezon zu verpflichten“, zeigt sich Hanning dankbar. Seit Anfang des Jahres ist Stefan Kretzschmar beim Hauptstadtclub für die sportlichen Aspekte verantwortlich. Der neue Vorstand Sport kennt die Stärken des Neuzugangs: „Er ist ein körperlich starker Spieler, der uns mit vielen Wurfvarianten überzeugt hat. In der letzten Saison hat er in den Europapokalspielen gegen uns seine Qualität in Abwehr und Angriff unter Beweis gestellt.“ Die Füchse-Familie freut sich über einen interessanten Neuzugang.