Start Pankow Mann zündet Böller in Geschäft

Mann zündet Böller in Geschäft

Die Polizei informiert:

Ein 55-Jähriger soll gestern einen pyrotechnischen Gegenstand, vermutlich einen Böller, in einem Geschäft in Weißensee gezündet und zudem verfassungswidrige Sprüche von sich gegeben haben. Nach Angaben eines 56-jährigen Angestellten war der Mann, der bereits seit geraumer Zeit Hausverbot in dem Geschäft in der Gustav-Adolf-Straße hat, nach vorherigen Streitereien gegen 19.15 Uhr abermals erschienen. In dem Geschäft soll er dann verfassungswidrige Ausrufe getätigt und Beleidigungen ausgesprochen haben, bevor er den Böller anzündete, diesen auf den Boden warf und flüchtete. Der 23-jährige Ladeninhaber hatte noch die Verfolgung aufgenommen, den Mann jedoch zunächst nicht mehr einholen können. Dieser erschien jedoch gegen 21.20 Uhr erneut vor dem Geschäft und wurde von daraufhin alarmierten Polizeikräften festgenommen. Er stritt die ihm vorgeworfenen Dinge ab, hatte jedoch in einem mitgeführten Stoffbeutel eine Feuerwerksbatterie dabei und konnte bei einer ersten
Sichtung der Videoaufzeichnungen aus dem Geschäft auch zweifelsfrei wiedererkannt werden. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung in einem Polizeigewahrsam wurde er wieder entlassen. Verletzt wurde durch die Explosion niemand, auf dem Laminatboden entstand geringer Sachschaden. Die Ermittlungen gegen den 55-Jährigen dauern an.