Coronavirus – Übersicht der aktuellen Öffnungs- und Sprechzeiten des Bezirksamtes

    Risiko einer Coronavirus-Infektion reduzieren!

    Angebote im Bezirk

    Allgemeine Informationen zum Corona-Virus

    Finanzielle Hilfen

    Hilfe für Kinder

    Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

    in dieser Übersicht finden Sie die meisten aktuell veränderten Regelungen zur Sprech- und Öffnungszeiten der einzelnen Bereiche des Bezirksamtes.

    Wir bitten um Ihr Verständnis, dass sich viele Regelungen noch ändern können und werden und die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Umstellung und Bewältigung der neuen und vermehrten Aufgaben beschäftigt sind.

    Generell bitten wir Sie auch, möglichst um eine Kontaktaufnahme per Telefon, Post oder E-Mail und um die Beachtung der Hygieneempfehlungen, die Sie auch auf dieser Seite als Link finden.

    Gesundheitsamt

    Allgemeinverfügung Verbot von Großveranstaltungen

    Aufgrund § 28 Absatz 1 Satz 2 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz IfSG) vom 20.07.2000 ergeht folgende Allgemeinverfügung:

    Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen mit mehr als 1.000 erwarteten Besucherinnen und Besuchern bzw. Teilnehmerinnen und Teilnehmern dürfen ab dem 13. März bis auf Weiteres vorbehaltlich Ziffer 2 nicht stattfinden. Das gilt auch für Versammlungen im Sinne von Art. 8 des Grundgesetzes.

    Amt für Bürgerdienste

    Das Dienstleistungsangebot wird, wenn auch reduziert, in allen Ämtern aufrechterhalten!

    Amt für Soziales

    Aufgrund der aktuellen Gesundheitssituation und zum Schutz unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden im Zeitraum vom 16. März bis 31. Mai 2020 im Amt für Soziales direkte Vorsprachen nur in folgenden Fällen zugelassen:

    • Sozialhilfeanträge wegen Mittellosigkeit (dienstags von 9:00 bis 11:00 Uhr im zuständigen Leistungsteam)
    • Unterbringung in Obdachlosenwohnheime (montags, dienstags, donnerstags von 9:00 bis 11:00 Uhr im Frontoffice)
    • Alle weiteren Anliegen können telefonisch oder per Post, Fax oder E-Mail erledigt werden.

    Wir möchten Sie bitten, bei notwendigen Vorsprachen wegen Mittellosigkeit oder Unterbringung auf direktem Weg das zuständige Leistungsteam aufzusuchen. Bei gesundheitlichem Unwohlsein besprechen Sie das weitere Vorgehen bitte vorab telefonisch.

    Anpassung der Leistungen des Sozialamtes

    Das Dienstgebäude Riesaer Straße ist ab heute für den Publikumsverkehr komplett geschlossen (auch Eingang Jenaer Straße). Ausnahmen werden erteilt für obdach- und/oder mittellose Personen, die dringende Hilfe benötigen.

    Zwei Dienstkräfte des Sozialamtes zur Steuerung der Anliegen verstärken am Haupteingang im stündlichen Wechsel die Sicherheitskräfte.

    Bei dringenden Anliegen verwenden Sie die E-Mail Sozialamt@ba-mh.berlin.de .

    Alle öffentlichen Veranstaltungen werden abgesagt. Die Stadtteilzentren und nachfolgenden Einrichtungen haben für Publikum geschlossen.

    Jugendamt

    Im Zeitraum vom 16. März bis 3. Mai 2020 werden alle Sprechzeiten in den Fachbereichen des Jugendamtes ausgesetzt!

    Schul- und Sportamt

    • Die allgemeinbildenden Schulen werden ab Dienstag, den 17. März 2020 geschlossen. Ein Notbetrieb wird lediglich für die Kinder bestimmter Berufsgruppen organisiert werden (z.B. medizinisches Personal, Feuerwehr, Polizei und weitere). Weitere Informationen wird es über die Schulleitungen geben.
    • Ab Montag, den 16. März 2020, werden alle Sportanlagen (gedeckt und ungedeckt) für den Vereinssport geschlossen. Die Schließzeit gilt bis auf Weiteres.

    Ordnungsamt

    Das Ordnungsamt teilt mit, dass im Bereich Gewerbe bis auf weiteres keine öffentlichen Sprechstunden stattfinden können. Grund hierfür ist die derzeitige Personalsituation im Bereich der gewerberechtlichen Genehmigungen.

    Stadtentwicklungsamt: Einschränkungen für Sprechstunden

    Einschränkungen für Sprechstunden bei Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes des Stadtentwicklungsamtes

    Straßen- und Grünflächenamt

    Das Straßen- und Grünflächenamt bittet um Ihr Verständnis, dass keine persönlichen Sprechstunden im Amt stattfinden. Ihr Anliegen können Sie per E-Mail an die einzelnen Fachbereiche senden.

    Umwelt- und Naturschutzamt

    Das Umwelt- und Naturschutzamt teilt mit, dass vom 16. März bis 28. April 2020 keine Sprechstunden mehr persönlich durchgeführt werden.

    Absprachen und Abstimmungen sind weiter per E-Mail oder Telefon möglich.

    Amt für Weiterbildung und Kultur

    • Ab Samstag, dem 14. März 2020, schließen alle bezirklichen Kultureinrichtungen gemäß der Empfehlung der Kulturverwaltung zur Hemmung der Verbreitung des Coronavirus für den Publikumsverkehr.*

    Nachdem bereits die Schließung aller Öffentlichen Bibliotheken des Landes Berlin bekannt gegeben wurde, haben sich die Bezirksstadträtinnen und Bezirksstadträte für Weiterbildung und Kultur am Freitag, dem 13. März 2020, dazu verständigt,ab Samstag, dem 14. März 2020, alle kommunalen Einrichtungen (Volkshochschulen, Musikschulen, Jugendkunstschulen, kommunale Galerien und Museen), für den Publikumsverkehr zu schließen. Diese präventive Maßnahme gilt bis auf Weiteres.

    Bibliotheken

    Die Marzahner Bibliotheken sind in der aktuellen Situation online da

    Schwebende Bücher on Air:

    Bibliothekarinnen machen aus der Not eine Tugend und senden den Fans der Literaturempfehlungs-Reihe ihre Lesetipps als Podcast. Die erste Runde erschien am Mittwoch, dem 18. März 2020.

    Normalerweise stellen sie alle sechs Wochen in gemütlicher Runde die Bücher vor, die sie in dieser Zeit gelesen haben und für empfehlenswert halten. Es wird gelobt und auch heftig kritisiert.

    Tagebuch einer geschlossenen Bibliothek:

    Die Bibliotheken des Stadtbezirkes sind wie alle anderen öffentlichen Bibliotheken Berlins aus präventiven Gründen vorerst bis auf Weiteres geschlossen. Viele Menschen fragen sich, was die Bibliothekarinnen und -thekare eigentlich jetzt machen hinter den geschlossenen Türen. Für Außenstehende ist schwer nachvollziehbar, was es im sogenannten Backoffice unabhängig von Öffnungszeiten zu erledigen gibt. Die Bibliotheken öffnen nun für die Leser akustisch die Türen und lassen sie Einblick nehmen in die Arbeit.

    Wirtschaftsförderung

    Die Bezirksstadträtin bittet um Ihr Verständnis, dass derzeit keine persönlichen Sprechstunden in der Wirtschaftsförderung stattfinden werden.

    Bezirksstadträtin für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen

    Vorerst keine persönlichen Bürgersprechstunden

    Jugendverkehrsschule

    Die Jugendverkehrsschule bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

    Rechtsamt


    Das Rechtsamt wird vom 17. März bis auf Weiteres keine offenen Sprechstunden mehr anbieten.

    Beauftragte des Bezirksamts


    Bereich des Beauftragten für Menschen mit Behinderung

    Bereich der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten

    Bereich des Integrationsbeauftragten

    • Die Migrationsberatung von Reistrommel e.V. bleibt vorerst bis 17. April 2020 für persönliche Beratungssprechstunden geschlossen. Eine telefonische Notfallbetreuung wird mittwochs und donnerstags zwischen 10:00 und 12:00 Uhr unter der Nummer 0176/10158146 angeboten.
    • Die Integrationskurse der Reistrommel e.V. werden in der Zeit vom 16. März bis 17. April 2020 eingestellt. Ab 20. April 2020 sollen die Kurse wie geplant fortgesetzt werden. Aktuelle Informationen über den weiteren Verlauf entnehmen Sie bitte der Website des Vereins. Anmeldungen werden per E-Mail bzw. telefonisch unter 030/21758549 oder 0176/10158147 montags und dienstags zwischen 8:30 und 10:00 Uhr angenommen.
    • Die Integrationslotsinnen und Integrationslotsen des Caritasverbandes Berlin e.V. befinden sich bis auf Weiteres im Innendienst und nehmen keine Außentermine wahr. Bei Gesprächsbedarf sind sie jedoch telefonisch unter den bekannten Nummern erreichbar.
    • Die Integrationslotsinnen und Integrationslotsen der Volkssolidarität Berlin e.V. sind montags bis freitags von 10:00 bis 15:00 Uhr (Tel.: 030/32519218; mobil: 0176/53296784) und per E-Mail zu erreichen. Abweichend von diesen Terminen können nach Bedarf und Dringlichkeit individuelle telefonische Übersetzungen vereinbart werden.
    • Der Jugendmigrationsdienst des Internationalen Bundes ist für Beratungen wie folgt zu erreichen:

      Frau Kyntschl: 0175/456 7671 oder per E-Mail

      Frau Fadtke: 0151/70624415 oder per E-Mail
    • Die Flüchtlingsrechtsberatung der Volkssolidarität Berlin e.V. ist ab sofort nur noch werktags in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr unter den Telefonnummern 0162/2159184 und 0172/5247882 bzw. per E-Mail unter zu erreichen. Es besteht eine Übersetzungsmöglichkeit in die Sprachen Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch, Hindi, Pashto, Punjabi, Russisch, Türkisch, Urdu und Vietnamesisch.
    • Das Wohnraumprojekt des Caritasverbandes Berlin e.V. empfängt bis auf Weiteres keine Besucherinnen und Besucher mehr. Für Fragen stehen die Kolleginnen und der Kollege aber telefonisch unter 030/28703710 zur Verfügung.
    • Die AZAV-Maßnahmen von Reistrommel e.V. werden nach individueller Absprache umgesetzt.
    • Die Wochenendangebote von Reistrommel e.V. werden erst ab dem 26. April 2020 fortgesetzt. Bei Fragen schicken Sie bitte eine E-Mail.

    Erreichbarkeit von Angeboten der Wuhletal – Psychosoziales Zentrum gGmbH

    Nach den zuletzt beschlossenen Einschränkungen der Einrichtungen der Stadtteilarbeit, sowie Beratungsstellen für Suchtkranke und psychisch kranke Menschen, hat die Wuhletal – Psychosoziales Zentrum gGmbH die telefonische Erreichbarkeit der Projekte erweitert.

    • Kontakt- und Beratungsstelle Das Floß

      Telefon 030-565995949

      Montag bis Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr
    • Suchtberatungsstelle

      Telefon 030-54988640

      Montag von 9:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 15:00 Uhr

      Dienstag von 9:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 15:00 Uhr

      Mittwoch von 9:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr

      Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr

      Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr
    • Stadtteilzentrum Mosaik

      Telefon 030-54988183

      Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr
    • Selbsthilfekontaktstelle

      Telefon 030-5425103

      Montag von 13:00 bis 17:00 Uhr

      Dienstag 15:00 bis 19:00 Uhr

      Mittwoch von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr

      Donnerstag von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr

      Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr
    • Amal Hilfe für Geflüchtete

      Telefon: 030-54708505

      Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr

    Erreichbarkeit der Projekte der Lebensnähe gGmbH

    Wohnverbund

    • Wohnzentrum, Brebacher Weg 15 – Haus 3,Tel: 030/53021623; Kernzeit: 0:00 bis 24:00 Uhr
    • Betreutes Apartmentwohnen, Alt-Marzahn 56 b-c/d-f, Tel.: 030/50016758 und 030/91604780, Kernzeit: 8:00 bis 15:00 Uhr
    • Therapeutische Wohngemeinschaft, Tel.: 030/5639870; Kernzeit: 9:00 bis 15:00 Uhr
    • Therapeutische Wohngemeinschaft, Tel.: 030/56291772; Kernzeit: 9:00 bis 15:00 Uhr
    • Ambulantes Betreutes Einzelwohnen, Allee der Kosmonauten 69,

      Tel: 030/5426192 und 030/54431166

    Beschäftigungstagesstätte, Allee der Kosmonauten 67, Tel: 030/546983, Kernzeit: 9:00 bis 14:00 Uhr

    Kontakt- und Beratungsstelle KBS, Alt-Marzahn 30a, Tel.: 030/5435102

    BuS (Beratungs- und Servicezentrum), Alt-Marzahn 25d, Tel.: 030/54973499,

    Kernzeit: 10:00 bis 15:00 Uhr

    Freizeitstätte Toleranz, Allee der Kosmonauten 69, Tel.: 030/54431145, Kernzeit: 13:00 bis 17:00 Uhr

    Informationen zum Download

    Angebote der Stadtteilzentren

    Stadtteilzentrum Marzahn-Nord

    Rosenbecker Str. 25/27

    kostenlose Sozial- und Mieterberatung

    Frau Maute: Tel 0151 51162841 oder info@gesoplan.de (dienstags 12:00 bis 15:00 Uhr)

    Rechtsberatung

    Frau Vorpahl: Tel 030 75639523 oderinfo@gesoplan.de (dienstags 12:00 bis 17:00 Uhr)

    Für Menschen in Marzahn NordWest (PLZ 12689 Berlin), die Hilfe brauchen, insbesondere aus Risikogruppen, bietet das Nachbarschafts- und Familienzentrum abhängig vom aktuellen Stand der öffentlichen Bekanntmachungen und solange es die Kapazitäten zulassen:

    Einkaufs- und Besorgungsdienste Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr unter Tel.: 030 9339486 oder per E-Mail: info@kiekin.org

    Beratung und Information Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr unter Tel: 030 9322107

    Sorgentelefon Montag bis Freitag von 14:00 bis 18:00 Uhr unter Tel: 0176 41351462

    Gesichtsmasken nähen – bitte telefonisch unter 030-9322107 erfragen!

    Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte

    Für die Vermittlung von Einkaufshilfen kooperieren das STZ aktuell mit dem DRK und der Freiwilligen Agentur Marzahn. Ab nächste Woche schaltet die Volkssolidarität eine eigene Hotline dazu.

    Stadtteilzentrum Marzahn-Süd

    BALL e.V. bietet in Marzahn-Süd kontinuierlich nachbarschaftliche Hilfe (z.B. wichtige Einkäufe oder Apothekengänge) auf Basis individueller Absprachen an. Kontakt unter Telefon (030) 54 98 91 13 oder per E-Mail karola.dobransky@ball-ev-berlin.de.

    Das Haus informiert darüber hinaus zu weiterführenden Hilfsangeboten und vermittelt wichtige Kontaktadressen.

    Bürgerhaus Südspitze, Marchwitzastraße 24-26, 12681 Berlin.

    SOS-Familienzentrum Berlin/Stadtteilzentrum Hellersdorf-Nord

    In der Regel ist das SOS-Familienzentrum Berlin mindestens Montag bis Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr besetzt, donnerstags bis 18:00 Uhr. Die Erziehungs- und Familienberatung ist in dieser Zeit über das Sekretariat unter Telefon 56 89 100 zu erreichen oder per E-Mail. Ebenso gibt es die Möglichkeit zur Online-Beratung.

    Außerdem gibt es für einige Schwerpunkte telefonische Sprechzeiten:

    • Still- und Ernährungsberatung mit Sabine Lesch-Kaiser: Montag und Mittwoch von 10:00 bis 12:00 Uhr, 030 – 56 89 10 15
    • Beratung für geflüchtete Familien in Farsi und Persisch mit Fereshta Hussain: Dienstag und Donnerstag von 10:00 bis 12:00 Uhr, 030 – 56 89 10 24
    • Beratung für geflüchtete Familien in Arabisch mit Sohir Chaker: Dienstag und Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr, 030- 56 89 10 15
    • Schwangeren- und Sozialberatung; Montag und Mittwoch von 10:00 bis 12:00 Uhr, 030- 56 89 10 24
    • Fragen zum Projekt “Beruflich durchstarten Kompakt” mit Kerstin Hartwig: Montag bis Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr, 0163 / 163 86 57
    • Bezirkliche Mieterberatung durch RA Steffen Kadgien/Gesoplan: Freitag 13:00 bis 18:00 Uhr, Tel: 030 21005145 oder per E-Mail .

    Aktuelle Informationen und Beschäftigungsideen stellt das Zentrum täglich aufFacebook ein.

    Stadtteilzentrum MOSAIK

    Tel. 54 98 81 83

    Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr ist eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter erreichbar. Beratungen telefonisch oder per E-Mail, im Einzelfall auch persönlich mit Abstand!

    Stadtteilzentrum Biesdorf

    • Das Stadtteilzentrum Biesdorf ist erreichbar unter (030) 52 678 45 91 oder andre.zweigert@ball-ev-berlin.de und informiert ebenfalls zu weiterführenden Hilfsangeboten und wichtigen Kontaktadressen.
    • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des STZ Biesdorf unterstützen bei der Herstellung von Mundschutz-Masken und stellen diese auch für das Umfeld zur Verfügung.
    • BALL e.V. bietet in Biesdorf kontinuierlich nachbarschaftliche Hilfe (z.B. wichtige Einkäufe oder Apothekengänge) auf Basis individueller Absprachen an. Kontakt unter Telefon (030) 52 678 45 91 oder E-Mailandre.zweigert@ball-ev-berlin.de.
    • Frau Bahir Tafesh realisiert vom Homeoffice aus telefonische Beratungen für geflüchtete Menschen in persischer Sprache. Eine Kontaktaufnahme ist weiterhin über das STZ Biesdorf möglich. (030) 52 678 45 91.

    Stadtteilzentrum Kaulsdorf / Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost (Mittendrin leben e.V.)

    Telefonische Beratung: Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:30 Uhr erreichbar unter 030 56 588 762 oder

    per E-Mail an stz-kaulsdorf@ev-mittendrin.de

    Gartenzaun-Beratung: Nach Absprach berät das Stadtteilzentrum auch gern – mit Abstand – pers

    Rückfragen: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Telefon: poststelle@ba-mh.berlin.de

    nach oben