Start Panorama Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Autofahrer flüchtet vor der Polizei

In Gesundbrunnen ist in der vergangenen Nacht ein Autofahrer vor der Polizei geflüchtet. Gegen 2 Uhr bemerkte eine Funkwagenbesatzung in der Drontheimer Straße einen VW und wollte den Fahrer kontrollieren. Dieser beschleunigte daraufhin den Wagen, fuhr schnell in Richtung Provinzstraße weg und ignorierte die Anhaltesignale der Funkwagenbesatzung. An der Kühnemannstraße stieß der Fahrer mit dem VW fast mit einem Wagen zusammen, der aus der Kühnemannstraße in die Provinzstraße abbog. Daraufhin geriet der VW ins Schleudern. Nachdem sich der Wagen wieder gefangenen hatte, fuhr der Mann weiter mit hoher Geschwindigkeit geradeaus. An der Straße vor Schönholz kam der Autofahrer dann von der Fahrbahn ab, stieß gegen die gegenüberliegende Hauswand und beschädigte dabei auch einen geparkten Renault. Der Fahrer stieg aus und flüchtete zu Fuß. Die Kräfte liefen dem Flüchtenden hinterher, wobei sich ein Beamter an einem Fuß verletzte und er sowie sein Kollege die Verfolgung
abbrachen. Zwischenzeitlich hinzualarmierte Unterstützungskräfte konnten kurz darauf den Mann auf einer Grünfläche in der Provinzstraße festnehmen. Bei dem Unfall hatte er leichte Kopfverletzungen erlitten, die nicht behandelt werden mussten. Der VW wurde von den Polizeikräften beschlagnahmt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 20-Jährige, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, entlassen. Die Polizeikräfte fertigten eine Verkehrsunfallanzeige und leiteten Ermittlungen wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Straßenverkehrsgefährdung durch grobes und rücksichtsloses Schnellfahren ein. Die Ermittlungen dauern an.

nach oben