Start Politik IHK nimmt Prüfungs- und Weiterbildungsbetrieb wieder auf.

IHK nimmt Prüfungs- und Weiterbildungsbetrieb wieder auf.

Gesundheitsschutz ist gewährleistet

Mit dem heutigen Montag beginnen bei der IHK Berlin wieder Ausbildungsprüfungen, Sach- und Fachkundeprüfungen, Unterrichtungen sowie Lehrgänge und Seminare. Gleichzeitig baut die IHK Berlin ihr Angebot an digitalen Weiterbildungsmöglichkeiten aus. Seit dem 16. März konnten aufgrund der Pandemiebestimmungen keine Prüfungen stattfinden. Um den Gesundheitsschutz für Prüflinge, Prüfer und Lehrer sicher zu stellen, wurde ein umfangreiches Hygiene-Konzept erarbeitet. 

Den Anfang machen 33 Auszubildende, die ihre mündlichen Prüfungen in gewerblich-technischen Ausbildungsberufen ablegen.

„Bei mündlichen Prüfungen ist immer nur ein Azubi anwesend, das macht die Einhaltung von Abstandsregeln durch entsprechende Bestuhlung einfacher“, so Stephan Wolter, Geschäftsführer Bildung & Beruf der IHK Berlin. „Wir haben die vergangenen Wochen genutzt, um ein Gesundheitsschutzkonzept zu erarbeiten und die Räumlichkeiten – wo nötig – auch entsprechend umzubauen. Wir sind sehr froh, dass wir mit den Prüfungen jetzt beginnen können. Das gibt den Azubis in diesen Zeiten ein Stück Sicherheit zurück.“

Zu den Hygienemaßnahmen gehörten  

– Hygienekonzept mit Abstands-, Hygiene-, und Verhaltensmaßnahmen für jeden Veranstaltungsort (Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen Tischen, dazu Hinweisschilder, Bodenmarkierungen, Desinfektion vor und während der Veranstaltung etc.)

– Hygiene- und Verhaltenshinweise für Teilnehmer an Prüfungen, Unterrichtungen u.a. Veranstaltungen, bspw. auch dazu, dass eine Teilnahme nur möglich ist, wenn keine Erkältungs- oder Corona-Symptome vorliegen und mit Piktogrammen (siehe Anhang)

– Hinweise für die Prüfer, Aufsichten und Dozenten für die Gewährleistung der Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften

– organisatorische Vorkehrungen für einen geordneten Einlass und Verlassen der Veranstaltungsorte (zeitversetzte Einladung, Plexiglasschutzvorrichtung am Einlass, Schutzhandschuhe, Desinfektionsmittel vor Ort, Pflicht zum Tragen Mund-Nasen-Schutz)

– Teilnehmer von Prüfungen und Unterrichtungen wurden aufgefordert, Mund-Nasen-Schutz mitzubringen bzw. werden bei Bedarf gestellt

– Protokollierung der anwesenden Teilnehmer mit Kontaktdaten für etwaige, notwendige Nachforschungen bei Verdachtsfällen.

Auch Sach- und Fachkundeprüfungen finden wieder statt, darunter die Prüfungen für das Bewachungsgewerbe, Grundqualifikation Berufskraftfahrer, Taxi- und Mietwagenverkehr sowie für den Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln.

Ebenfalls ab dem 4. Mai beginnen auch die Unterrichtungen etwa für das Bewachungsgewerbe.

Ab 18. Mai starten dann die Seminare und Lehrgänge der IHK wieder mit Anwesenheitsveranstaltungen. Die Räumlichkeiten wurden dazu entsprechend der Hygienevorgaben umgestaltet, so dass mit genügend Abstand und kleinen Lerngruppen gearbeitet wird. Unser Weiterbildungsprogramm mit den neuen Startterminen finden Sie hier: https://www.ihk-berlin.de/weiterbildungsinteressierte

„Wir haben die letzten Wochen genutzt, um unsere digitalen Lernangebote weiter auszubauen und wir stellen fest, dass viele Teilnehmer die digitalen Formate sehr schätzen“, so Stephan Wolter. „Das wollen wir auf jeden Fall beibehalten.“ Neu als Blended-Learning-Angebot sind Weiterbildungen zum Handelsfachwirt, Wirtschaftsfachwirt und zum Personalkaufmann.

Das gesamte digitale Lernangebot finden Sie hier: https://www.ihk-berlin.de/pruefungen-lehrgaenge/ihk-die-weiterbildung/digitale-weiterbildungsangebote