Start Politik CDU Berlin: Müller ist an linker SPD gescheitert

CDU Berlin: Müller ist an linker SPD gescheitert

Kai Wegner (Foto: Sven Teschke, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org)

Zur angestrebten Kandidatur von Michael Müller für den Deutschen Bundestag erklärt der Vorsitzende der CDU Berlin, Kai Wegner:

 
„Der Regierende kann nicht mehr, die Gesundheitssenatorin will nicht mehr, die Bildungssenatorin soll nicht mehr, die Bausenatorin ist nicht mehr. Rot-Rot-Grün zeigt klare Auflösungserscheinungen.
 
Müller hat sich als Regierender Bürgermeister und Senator um Berlin bemüht. Am Ende ist er an der linken Berliner SPD gescheitert. Müllers nicht ganz freiwillige Flucht in den Bundestag ist aber auch verständlich, denn die Bilanz dieses Senats ist wirklich zum Davonlaufen.
 
Rot-Rot-Grün steht nicht nur für Ideologie und Streit, sondern auch für verpasste Chancen. Berlin kann sich jetzt 13 Monate Stillstand nicht leisten. Ein Senat ist für fünf Jahre gewählt und nicht nur für vier. Gerade zur Bewältigung der Corona-Pandemie sind zentrale Weichenstellungen erforderlich. Berlin braucht endlich wieder eine Regierung, die das Wachstum der Stadt gestaltet, die pragmatisch handelt und die Spaltung der Stadt überwindet.“