Start Friedrichshain-Kreuzberg Zum Schulanfang: Friedrichshain-Kreuzberg lädt Erstklässer*innen in die Bibliotheken

Zum Schulanfang: Friedrichshain-Kreuzberg lädt Erstklässer*innen in die Bibliotheken

Die Bibliotheken in Friedrichshain-Kreuzberg sind wichtige Orte des Austausches, der Begeisterung für Bücher und des Zugangs zu Bildung für alle. Um auch schon das Interesse der Kleinsten dafür zu wecken, erhalten alle Erstklässler*innen in Friedrichshain-Kreuzberg an ihren ersten Schultagen eine Einladung in die Bibliotheken des Bezirks.

In der Bezirkszentralbibliothek Pablo-Neruda-Bibliothek (Frankfurter Allee), in der Mittelpunktbibliothek (Adalbertstraße), in der Stadtteilbibliothek (Dudenstraße) oder in der Familienbibliothek (Glogauer Straße) bekommen die Kinder ein Überraschungsgeschenk zum Thema Umwelt und Natur. Vor Ort können sie sich einen kostenlosen Bibliotheksausweis ausstellen lassen. Dazu braucht es eine Einverständniserklärung einer*eines Erziehungsberechtigen.

„Die Möglichkeiten des kostenfreien Angebots der Bibliotheken für Kinder liegt mir besonders am Herzen. Ich lade alle Schulanfänger*innen herzlich ein, sich anzusehen, warum sich ein Besuch in der Bibliothek lohnt. Die Bibliotheken sind nicht nur Orte des Wissens, sondern bieten auch Spiel und Spaß für die ganze Familie. In der Bibliothek der Dinge können sich Interessierte unter anderem Spielekonsolen, Wikingerschach, Instrumente oder ein Teleskop ausleihen“, erklärt Kulturstadträtin Clara Herrmann.