Start Panorama Niedergeschlagen und ausgeraubt – Festnahme

Niedergeschlagen und ausgeraubt – Festnahme

In einer Bar in Schöneberg wurde ein Mann gestern früh von drei mutmaßlichen Räubern zu Boden geschlagen und ausgeraubt. Gegen 4.20 Uhr befand sich der 30-Jährige auf der Toilette des Lokals in der Dominicusstraße als die drei Tatverdächtigen ihm offenbar gefolgt waren und nun mehrfach mit den Fäusten sein Gesicht geschlagen haben sollen. Der Mann stürzte zu Boden, wo ihm das Trio weiterhin mit Schlägen und Tritten traktiert und ihm dabei die Geldbörse geraubt haben soll. Erst als eine Zeugin den Vorfall mitbekam und dazwischen ging, sollen die mutmaßlichen Schläger von dem ihm abgelassen und sich entfernt haben. Eine Nahbereichssuche von Einsatzkräften des Polizeiabschnitts 42 führte letztlich zur Festnahme von zwei Männern im Alter von 21 und 39 Jahren. Auch ihr mutmaßlicher Komplize konnte namentlich ermittelt werden, die Fahndung zu ihm dauert an. Die beiden Festgenommenen wurden einem Fachkommissariat der Polizeidirektion 4 überstellt und sollen einem
Ermittlungsrichter zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt werden. Der 30-Jährige musste wegen seiner erlittenen Verletzungen in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.