Start Charlottenburg-Wilmersdorf Bei Einbruch erwischt – Festnahme nach Flucht

Bei Einbruch erwischt – Festnahme nach Flucht

In der vergangenen Nacht ertappte ein Mann einen ungebetenen Gast in seiner Wohnung in Grunewald. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hörte der 41-Jährige gegen 0.45 Uhr merkwürdige Geräusche in seiner, in der ersten Etage gelegenen, Wohnung in der Königsallee und stand von seinem Schlafplatz auf, um nachzusehen. Im Flur traf er auf einen Unbekannten, der sofort versuchte zu flüchten. Es kam zu einem Gerangel, wobei Fensterglas zu Bruch ging und sich beide Männer verletzten. Der Wohnungsnutzer versuchte noch, den Flüchtenden festzuhalten, was ihm jedoch nicht gelang. Bei dem Gerangel verlor der bis dato Unbekannte einen Schuh, der in der Wohnung zurück blieb. Anschließend sprang der mutmaßliche Einbrecher vom etwa vier Meter hohen Balkon in die Tiefe und flüchtete weiter. Der Wohnungsinhaber rief mehrmals um Hilfe, so dass Nachbarn zwischenzeitlich die Polizei alarmierten. Polizeieinsatzkräfte nahmen daraufhin noch in der Nähe einen Tatverdächtigen fest, der auch nur
einen Schuh trug. Der 34-Jährige kam zunächst unter Polizeibegleitung in ein Krankenhaus, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass er sich beim Sprung vom Balkon Verletzungen zugezogen haben könnte. Eine Untersuchung ergab aber keine entsprechenden Befunde, so dass er anschließend der Kriminalpolizei der Direktion 2 überstellt wurde, welche die weiteren, noch andauernden Ermittlungen übernommen hat. Der 41-jährige Wohnungsmieter kam mit einem alarmierten Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo seine durch das zerbrochene Glas erlittenen Verletzungen behandelt wurden. Entwendet wurde aus seiner Wohnung offenbar nichts.