Start Panorama Hertha BSC mit „für Pauline“ auf der Brust

Hertha BSC mit „für Pauline“ auf der Brust

für Pauline // Hertha BSC + DKMS

Bundesligist setzt ein Zeichen für Blutkrebspatienten 

Tübingen/Berlin – Das Schicksal der kleinen Pauline hat die Hertha BSC-Familie tief berührt. Bereits im Sommer hat der Verein auf seinen sozialen Kanälen auf die Geschichte des an Blutkrebs erkrankten Mädchens aufmerksam gemacht. Nun möchte der Bundesligist eine weitere Möglichkeit nutzen: Auf der Brust werben die Hauptstädter mit dem Aufdruck „für Pauline“ um größtmögliche Aufmerksamkeit für die Registrierung als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS. 

„für Pauline“ wird am Freitagabend beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt auf den Trikots der Herthaner zu lesen sein. Damit wollen die Fußballprofis Aufmerksamkeit für alle Blutkrebspatienten weltweit schaffen, die auf eine lebensrettende Stammzellspende angewiesen sind. „Da ich schon lange Zeit Hertha-Mitglied bin, dachte ich mir, ich schreibe Hertha einfach per Mail an. In solch einer Situation hat man nichts zu verlieren,“ erklärt Paulines Vater Alexander berührt. „Wir sind sehr glücklich und dankbar darüber, dass Hertha BSC unserer Bitte nachgekommen ist und Dank der großen Reichweite der Clubkanäle und sogar über einen Video-Aufruf des Sportdirektors Arne Friedrich auf unser Anliegen aufmerksam gemacht hat. Dass Pauline jetzt sogar stellvertretend für alle Erkrankten beim Heimspiel auf dem Trikot vertreten ist, um auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen, hätten wir niemals erwartet. Das Engagement von Hertha BSC ist einfach überragend!“ 

Unterstützung stand schnell fest

Für Hertha BSC und Paul Keuter, Mitglied der Geschäftsleitung des Hauptstadtclubs, war schnell klar, dass der Verein hier unterstützen möchte: „Unzählig viele Menschen, darunter Babys und Kinder, sind zum Überleben auf eine Stammzellspende angewiesen. Paulines Geschichte zeigt, wie wichtig es ist, dass sich möglichst viele Menschen registrieren lassen, damit Leben gerettet werden können. Wir sind froh, dass wir mit der besonderen Beflockung unseres Trikots einen Beitrag dazu leisten können.“ 

Während Berlin und Hertha BSC alles daran setzen, für Pauline und andere Blutkrebspatienten Menschen für eine Registrierung bei der DKMS zu gewinnen, muss die erst acht Monate alt Pauline jetzt schon um ihr Leben kämpfen. Nach der Diagnose Blutkrebs begann die weltweite Suche nach dem genetischen Zwilling, der Pauline durch eine Stammzellspende ein Weiterleben ermöglichen könnte. Diese war bis heute vergeblich. 

Blutkrebs macht keine Pause

Die DKMS hat sich zur Aufgabe gemacht, für jeden Blutkrebspatienten einen passenden Spender zu finden. Derzeit erhält alle 15 Minuten in Deutschland ein Patient die Diagnose Blutkrebs, weltweit alle 35 Sekunden. Jeder Zehnte sucht vergeblich einen passenden Stammzellspender. Aufgrund der aktuellen Covid-19 Pandemie möchte die DKMS ihren Beitrag leisten und führt keine öffentlichen Registrierungsaktionen durch. Um den Menschen dennoch die Möglichkeit zu geben, sich unkompliziert und sicher als potenzielle Stammzellspender zu registrieren, gibt es die Veranstaltungen nun im virtuellen Raum. 

Hertha BSC ruft zur Registrierung auf

Jeder zwischen 17 und 55 Jahren kann zum Lebensretter werden – mit einem einfachen Wangenabstrich. Das Registrierungsset kann online unter https://dkms.de/hertha-fuer-pauline angefordert werden. Wichtig ist, dass das vollständig ausgefüllte Set wieder an die DKMS zurückgesendet wird. Denn erst dann ist eine Registrierung erfolgreich! 

Über die DKMS

Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs verschrieben hat. Unser Ziel ist es, so vielen Patienten wie möglich eine zweite Lebenschance zu ermöglichen. Dabei sind wir weltweit führend in der Versorgung von Patienten mit lebensrettenden Stammzelltransplantaten. Die DKMS ist außer in Deutschland in den USA, Polen, UK, Chile, Indien und Südafrika aktiv. Gemeinsam haben wir über 10 Millionen Lebensspender registriert. Darüber hinaus betreibt die DKMS wissenschaftliche Forschung und setzt in ihrem Labor, dem DKMS Life Science Lab, Maßstäbe bei der Typisierung neuer Stammzellspender. 

Hintergründe, Bildmaterialien und viele weitere Geschichten für Ihre Berichterstattung finden Sie in unserem DKMS Media Center unter mediacenter.dkms.de.

Weitere Einblicke in die Arbeit der DKMS und den Kampf gegen Blutkrebs gibt es auf unserem Corporate Blog dkms-insights.de.

Zur Registrierung als Stammzellspender besuchen Sie bitte unsere Webseite dkms.de.