Start Panorama Müller zum Tod von Horst Schättle

Müller zum Tod von Horst Schättle

Michael Müller (Bild: Sandro Halank/ Wikimedia Commons)

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, würdigt den verstorbenen früheren Intendanten des Senders Freies Berlin (SFB), Horst Schättle:

„Der Wahl-Berliner Horst Schättle war ein engagierter und überaus kompetenter Journalist. Schon durch seine Tätigkeit in Bonn war er erfahren in der Hauptstadtpolitik. Im Jahr des Mauerfalls entschied er sich zum Wechsel in die Rolle eines Gestalters und Organisators der Programme und Strukturen unseres öffentlich-rechtlichen Systems. Schättle stand für den Wandel dieses Systems. Er trug dazu bei, es in spannender Zeit neuen politischen und strukturellen Notwendigkeiten anzupassen. Damit half er, dieses unverzichtbare Element unserer freiheitlichen Demokratie zukunftsfest zu machen und es damit zu bewahren.“

Müller weiter: „Die Berlinerinnen und Berliner verdanken Schättles Arbeit als Programmdirektor ab 1989 den Ausbau des SFB-Programms zu einem attraktiven und anspruchsvollen Vollprogramm. Seine 1998 beginnende Intendanz war geprägt von der immer intensiver werdenden Zusammenarbeit mit dem ORB in Potsdam und dem dortigen Intendanten-Kollegen Hansjürgen Rosenbauer. Am Ende von Schättles Amtszeit stand 2003 die Gründung des rbb, wie wir ihn heute kennen. Das ist bis heute ein Markstein des Zusammenwachsens. Schättle hat für unsere Stadt und für die Region neue öffentlich-rechtliche Fundamente in Programm und Struktur gelegt, die uns und unsere Demokratie bis heute tragen. Horst Schättle hat sich um unsere Stadt und ihre Menschen große Verdienste erworben.“