Start Panorama Blauer Bär 2020: Ehrung von Berliner Europaengagement

Blauer Bär 2020: Ehrung von Berliner Europaengagement

Am gestrigen 26. Oktober 2020 ehrte die Senatsverwaltung für Kultur und Europa gemeinsam mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland beispielhaftes Europaengagement von Berlinerinnen und Berlinern mit dem Europapreis Blauer Bär 2020. Die Veranstaltung fand im Internationalen Kulturcentrum ufaFabrik statt.

In diesem Jahr lagen 23 Nominierungen vor.

Freiwilliges Europaengagement sichtbar machen und den Menschen „hinter den Kulissen“ von Ideen und Projekten Dank und Anerkennung aussprechen, dies ist das Ziel der jährlichen Festveranstaltung. Mit der Ehrung der 23 Nominierten im Jahr 2020 wurde erneut die Vielfältigkeit des Berliner Europa-Engagements deutlich.

Der Staatssekretär für Europa, Gerry Woop: „Freiwilliges Engagement kommt aus dem Herzen der Gesellschaft. Es ist nicht selbstverständlich und deswegen umso wertvoller. Ich danke allen Europaengagierten für ihren Einsatz und damit ihr Bekenntnis zur europäischen Idee und gratulieren den diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträgern.“

Der Preis wird seit dem Jahr 2015 vergeben und ist mit einem Preisgeld von je 2.500 Euro verbunden. Prämiert wurden in diesem Jahr:

• das European Democracy Lab

• der Sportclub Lebenshilfe Berlin e.V.

• Frau Eva-Maria Quistorp und

• die Arbeitsgemeinschaft Staatliche Europa-Schule Berlin

Quelle: Senatsverwaltung für Kultur und Europa