Start Events Veranstaltungen im Juni im Industriesalon Schöneweide

Veranstaltungen im Juni im Industriesalon Schöneweide

Foto: Wikipedia, Author Maetsch

16.6.2017, 18:00 Uhr – Eröffnung im Industriesalon
„Vom Bildnerischen Volksschaffen zur freien Kunst“

  • Ausstellung zum 40. Geburtstag vom Mal- und Zeichenzirkel MAL-HEURE e.V.
    Im Jahr 1978 gründete sich der Mal- und Zeichenzirkel des Instituts für Nachrichtentechnik (INT) in Oberschöneweide – dem damals größten Industriegebiet Berlins. Er gehörte zum klassischen Kulturangebot der DDR, wo in den 60er und 70er Jahren auch Zirkel der bildenden Kunst in vielen Betrieben entstanden. Sie boten künstlerischen Laien eine von Berufskünstlern angeleitete kreative Betätigung auf hohem Niveau. Nach der Wende wurde das INT abgewickelt. Jedoch blieb das Interesse, weiterhin gemeinsam künstlerisch zu arbeiten und aus der Gruppe gründete sich Kunstverein Mal-Heure e.V.
    Die Ausstellung dokumentiert die 40-jährige Geschichte des Zirkels mit Dokumenten, Fotos und Bildern im Kontext der DDR-Politik und der bislang kaum dokumentierten Geschichte vom INT.

16.6.2018, 20:00 Uhr – Eröffnung in den Reinbeckhallen
“Zeit für Kunst – große Werkschau MAL-HEURE”

  • Mit etwa 100 Bildern zeigen die Mitglieder von Mal-Heure ihre Kunstfertigkeit und Experimentierfreude, die den Wechsel der politischen Systeme überlebt hat.

28.6.2018, 18:00 Uhr
Generaldirektorensalon zu Gast im Industriesalon mit der Buchlesung:
„Karl Nendel – General der Mikroelektronik“

  • Karl Nendel, stellvertretender Minister für Elektrotechnik und Elektronik und Regierungsbeauftragter für die Mikroelektronik berichtet in seiner Autobiografie über die Erfolge sowie die Irrungen und Wirrungen beim Aufbau der sogenannten Schlüsseltechnologien. Brisanter Höhepunkt war der kurz vor der Wende öffentlichkeitswirksam präsentierte 1-Megabit-Chip