Start Events Sommer Food Markt am Kulturforum

Sommer Food Markt am Kulturforum

Anlässlich der Ausstellung „Food Revolution 5.0. Gestaltung für die Gesellschaft von morgen“ im Kunstgewerbemuseum verwandelt sich die Piazzetta des Kulturforums von Donnerstag, den 21. Juni bis Sonntag, den 24. Juni 2018 in einen bunten Marktplatz mit Pop-up-Imbissen, Marktständen und einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm für Kinder und Familien. Zur Fête de la Musique am Donnerstag, den 21. Juni 2018, eröffnet der Sommer Food Markt musikalisch beswingt mit einem Konzert des Rufus Temple Orchestra.

Der Sommer Food Markt am Kulturforum lädt an vier Tagen zum Genießen, Verweilen, Mitmachen und Diskutieren ein – mit gastronomischen Angeboten, Tastings und Markt- und Lunchgesprächen von und mit  landwirtschaftlichen Erzeugern, Manufakturen, Street Food-Gastronomen und Initiativen und Organisationen, die sich mit Ernährungsfragen auseinandersetzen. Der Eintritt für den Sommer Food Market ist kostenfrei.

Das gastronomische Angebot umfasst u.a. syrisches und schwäbisches Street Food, Snacks mit Algen und Insekten, Currywurst vom Märkischen Sattelschwein, frisch gebackenes Brot aus einer Feldbäckerei, regionale Tapas und Cocktails, Berliner Craft Beer, Eis aus Milch von Jersey-Kühen aus dem Baruther Urstromtal, fair gehandelten Kaffee und handgemachte Süßigkeiten. An der langen Tafel auf der Piazzetta finden Marktgespräche zur geplanten Ernährungsstrategie des Landes Berlin sowie Tastings und Workshops statt, u.a. zu Algen und Meeresgemüse, fermentierten japanischen Lebensmitteln, Wurst und Craft Beer. Kinder und Jugendliche können lernen wie man Veggie-Burger selbst zu Hause macht.

Ein weiterer Sommer Food Markt findet passend zur Langen Nacht der Museen (Samstag, 25. August 2018) vom 23. bis 26. August 2018 statt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.foodmarkt-kulturforum.de.

 

VERANSTALTUNGSPROGRAMM 21. – 24. JUNI 2018

Donnerstag, 21. Juni 2018, 12 Uhr

Lunchgespräch in der Ausstellung “Food Revolution 5.0. Gestaltung für die Gesellschaft von morgen”

Wie werden wir zukünftig essen? Von was werden wir uns in unserer durch schwindende Ressourcen geprägten Wachstumsgesellschaft ernähren? Das Kunstgewerbemuseum verwandelt sich in ein Laboratorium für neue Denk- und Praxismodelle zur Zukunft des Essens. Der Rundgang stellt die Ideen und Entwürfe ausgewählter Designerinnen und Designern in den Fokus.

Teilnahmegebühr: 4 € zzgl. Eintritt

Begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnahmekarten sind online buchbar unter www.smb.museum und am Veranstaltungstag an der Museumskasse erhältlich

Do 21. Juni 2018, ab 16 Uhr

Swing ’n’ Food – Markt-Eröffnung und Fête de la Musique

Musikalisch beswingt, mit anregenden Drinks und gutem Essen feiern wir den längsten Tag des Jahres und die Fête de la Musique auf dem Sommer Food Markt am Kulturforum. Mit dem Rufus Temple Orchestra – Hot Jazz und Ragtime der 1920er-Jahre für tanzwütige Seelen und nostalgi-sche Herzen – und Open Stage für Straßenmusiker: We’d love to hear your food songs!

Teilnahme kostenfrei

Donnerstag, 21. Juni 2018, 16.30 Uhr

Kuratorenführung in der Ausstellung “Food Revolution 5.0. Gestaltung für die Gesellschaft von Morgen”

Kuratorin Claudia Banz begleitet Sie durch die Ausstellung und erläutert Hintergründe zur Präsentation.

Teilnahmegebühr: 4 € zzgl. Eintritt

Begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnahmekarten sind online buchbar unter www.smb.museum und am Veranstaltungstag an der Museumskasse erhältlich

Freitag, 22. Juni 2018, 12 Uhr

Lunchgespräch in der Ausstellung “Food Revolution 5.0. Gestaltung für die Gesellschaft von Morgen”

Wie werden wir zukünftig essen? Von was werden wir uns in unserer durch schwindende Ressourcen geprägten Wachstumsgesellschaft ernähren? Das Kunstgewerbemuseum verwandelt sich in ein Laboratorium für neue Denk- und Praxismodelle zur Zukunft des Essens. Der Rundgang stellt die Ideen und Entwürfe ausgewählter Designerinnen und Designern in den Fokus.

Teilnahmegebühr: 4 € zzgl. Eintritt

Begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnahmekarten sind online buchbar unter www.smb.museum und am Veranstaltungstag an der Museumskasse erhältlich

Freitag, 22. Juni 2018, 15 Uhr

Tasting: mimi ferments – Miso & Sojasoßen

Die Verkostung mit Markus Shimizu (mimi ferments) gibt Einblick in die traditionelle Methode der japanischen Fermentation in Verbindung mit regionalen Zutaten. Es werden bei diesem Tasting unterschiedliche Miso und Sojasoßen vorstellen, probiert und verglichen. Und es gibt viel zu erfahren, was man mit ihnen Kreatives in der Küche anstellen kann.

Teilnahmegebühr: 9 €, begrenze Teilnehmerzahl

Anmeldung erwünscht unter anmeldung@foodmarkt-kulturforum.de

Freitag, 22. Juni 2018, 16.30 Uhr

Perspektivwechsel: Weshalb weckt ein Sternekoch ein?

Expertinnen und Experten unterschiedlicher Disziplinen bringen während des Rundganges ihre Sichtweisen auf die Ausstellung “Food Revolution 5.0. Gestaltung für die Gesellschaft von morgen” – dieses Mal mit Andreas Rieger vom Restaurant Einsunternull.

Teilnahmegebühr: 8 € zzgl. Eintritt

Begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnahmekarten sind online buchbar unter www.smb.museum und am Veranstaltungstag an der Museumskasse erhältlich

Freitag, 22. Juni 2018, 17.30 Uhr

Marktgespräch: Zukunft der Gemeinschaftsverpflegung in Berlin

Wie kann eine zukunftsorientierte Gemeinschaftsverpflegung in Berlin künftig aussehen? Wie kommen mehr Lebensmittel aus der Region in Kitas, Schulen und Kantinen, wie kann der Bio-Anteil erhöht werden, wie können Ökolandbau und Verarbeitung in der Hauptstadtregion gefördert werden? Gespräch mit der Berliner Staatssekretärin für Verbraucherschutz und Antidiskriminierung Margit Gottstein.

Teilnahme kostenfrei

Samstag, 23. Juni 2018, 12, 14 + 16 Uhr

Workshop: Veggie-Burger Selbermachen

Burger sind so lecker – aber geht das auch ohne Fleisch? Klar! Im KIMBAmobil der Berliner Tafel e.V. lernen Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren, wie man einen Super-Veggie-Burger nachhaltig und gesund selber baut: Vom Brötchen bis zum Patty und mit selbstgemachtem Ketchup. Mit dem KIMBA-Team kocht und esst ihr gemeinsam.

Teilnahmegebühr: 3 €, begrenze Teilnehmerzahl

Anmeldung erforderlich unter anmeldung@foodmarkt-kulturforum.de

Bitte unbedingt evtl. Lebensmittelunverträglichkeiten angeben

Samstag, 23. Juni 2018, 14 Uhr

Marktgespräch: Walnussanbau und -verarbeitung in Brandenburg

In der Region werden wieder Walnüsse angebaut, nachdem die Jahrhunderte alte Tradition bereits verloren schien. Aber auch wild wachsende Walnüsse gibt es in großer Fülle, sie sollen künftig verarbeitet und in Backstuben und Restaurantküchen genutzt werden. Die Landwirtin und Walnussmeisterin Vivian Böllersen stellt das Projekt vor.

Teilnahme kostenfrei

Samstag, 23. Juni 2018, 15 Uhr

Marktgespräch: Nose to Tail – Von der Schnauze bis zum Schwanz

Biobauer Hendrik Staar vom Gut Hirschaue und Gastro-Unternehmerin Ulrike Piecha (Piechas) diskutieren darüber, wie Tierhaltung und Fleischkonsum verantwortungsvoll gestaltet werden können und was die Currywurst mit Artenvielfalt zu tun hat.

Teilnahme kostenfrei

Samstag, 23. Juni 2018, 16 Uhr

Craft Beer Tasting mit Straßenbräu

Mit den Friedrichshainer Bierexperten von Straßenbräu eintauchen in die faszinierende Welt von Hopfen, Malz und Hefe. Ein Ausflug in die neue Berliner Bierkultur. Eine schmackhafte Gelegenheit, mehr darüber zu erfahren, was gutes Bier ausmacht, was im Brauprozess passiert und wie sich Berlins Bierkultur in den letzten Jahren so vielfältig und experimentierfreudig verändert hat.

Teilnahmegebühr: 9 €, begrenze Teilnehmerzahl

Anmeldung erwünscht unter anmeldung@foodmarkt-kulturforum.de

Sonntag, 24. Juni 2018, 12 Uhr

Marktgespräch: Das Gemüse aus dem Meer: Algen

Ein Ausflug ins Meer – mit Ira Mittmann (Meeresgemüse) entdecken wir die faszinierende Welt der Algen: Welche essbaren Algen gibt es? Was ist eigentlich drin Algen und macht sie als Nahrungsmittel so wertvoll? In welcher Form kann ich sie finden und in der Küche einsetzen? Anschauen, anfassen und natürlich auch schmecken.

Teilnahme kostenfrei

Sonntag, 24. Juni 2018, 14 Uhr

Die Lebensmittel-Retter von RESTLOS GLÜCKLICH

Offenes Workshop-Angebot für Erwachsene und Kinder (9–12 Jahre)

Was passiert mit einer Tomate im Kühlschrank? Wie lange ist Brot haltbar? In der Ausstellung lernst du unterschiedliche Methoden kennen, um Lebensmittel haltbar zu machen. Im Workshop mit RESTLOS GLÜCKLICH e.V. erforscht du anhand eines Modells wie die Kühlung verschiedener Lebensmittel am besten funktioniert. Du entwickelst deinen eigenen Plan, um Lebensmittel vor dem Verderben zu retten.

Teilnahme kostenfrei

 

DIE AUSSTELLUNG

Kulturforum, Kunstgewerbemuseum

Food Revolution 5.0. Gestaltung für die Gesellschaft von morgen

Bis 30. September 2018

Eine Sonderausstellung des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Kunstgewerbemuseum – Staatliche Museen zu Berlin

Wie werden wir zukünftig essen, von was werden wir uns ernähren in unserer durch schwindende Ressourcen geprägten Wachstumsgesellschaft? Jeder von uns gestaltet mit seinem Essverhalten den Globus mit. Essen ist längst keine Privatsache mehr, sondern ein hochgradig politischer Akt. Das Kunstgewerbemuseum verwandelt sich in ein künstlerisch-wissenschaftlich-spekulatives Laboratorium für neue Denk- und Praxismodelle zur Zukunft des Essens und Wohnens. Für die Ausstellung präsentieren 30 internationale Designerinnen und Designer – darunter Werner Aisslinger, Hanan Alkouh, Martí Guixe, Jinhyun Jeon, Ton Matton, Maurizio Montalti, Chloé Rutzerveld, Andrea Staudacher, Johanna Schmeer, Carolin Schulze, Austin Stewart und Marije Vogelzang – ihre Entwürfe, Ideen und Visionen zur Gestaltung der Transformation unseres Ernährungssystems. Die Ausstellung beginnt bereits unmittelbar am Kulturforum: Auf der Piazzetta hat der niederländische Stadtplaner und Designer Ton Matton eine „urbane Streuobstwiese“ entstehen lassen.