Start Berlin Mitte Versuchtes Tötungsdelikt – Zeugen gesucht

Versuchtes Tötungsdelikt – Zeugen gesucht

Nachdem zwei Männer und eine Frau am Samstag, den 16. Juni 2018, gegen 5.50 Uhr in einem S-Bahnzug der Linie S41 zwischen den Bahnhöfen Prenzlauer Allee und Greifswalder Straße in einen Streit mit einem bisher noch unbekannten Mann gerieten und dieser die beiden Männer mit einem Stichwerkzeug schwer verletzte, suchen die Ermittler nun nach Zeugen.

Die 8. Mordkommission fragt:

  • Wer ist am frühen Morgen des 16. Juni 2018 gegen 5.50 Uhr in dem besagten S-Bahnwagen der Ringbahn S41 mitgefahren und hat den Streit und die Tat beobachtet?
  • Wer hat sich am 16. Juni 2018 zwischen 5.50 Uhr und 6.30 Uhr auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Greifswalder Straße oder im Umfeld des Bahnhofs aufgehalten und hat verdächtige Beobachtungen gemacht bzw. flüchtende Personen gesehen?

Hinweise nimmt die 8. Mordkommission beim Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-911888 oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Ursprungsmeldung Nr. 1317 vom 16. Juni 2018: Versuchtes Tötungsdelikt – Mordkommission ermittelt
Seit heute früh ermittelt die 8. Mordkommission zu einem versuchten Tötungsdelikt in Prenzlauer Berg. Bisherigen Ermittlungen zufolge gerieten zwei Männer und eine Frau kurz vor 6 Uhr in einem S-Bahnzug der Linie S41 zwischen den Bahnhöfen Prenzlauer Allee und Greifswalder Straße in einen Streit mit einem bislang unbekannten Mann, in deren Verlauf der Unbekannte die beiden Männer im Alter von 19 und 21 Jahren mit einem bis jetzt unbekannten Stichwerkzeug attackierte. Anschließend flüchtete der Angreifer unerkannt. Die verletzten Männer kamen mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Nach erfolgten Operationen befinden sich beide derzeit außer Lebensgefahr. Die 37 Jahre alte Frau erlitt einen Schock. Das genaue Geschehen und die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen.