Start Politik Richter-Kotowski besucht die Kita JuLiKinder

Richter-Kotowski besucht die Kita JuLiKinder

By Membeth [CC0], from Wikimedia Commons

Die Kita-Krise ist in aller Munde: Bundesweit fehlen bis zum Jahr 2025 mehr als 300.000 Erzieherinnen und Erzieher. Jede_r vierte Erzieher_in in Berlin bricht die Ausbildung ab. Dass man nicht nur darüber reden, sondern auch handeln sollte, haben das Sozialunternehmen wortlaut und der Bezirk Steglitz-Zehlendorf bereits vor eineinhalb Jahren erkannt und das Projekt „Zukunft Kita“ ins Leben gerufen. Nun ist es Zeit für ein erstes Resumé und einen Vor-Ort-Besuch der Bezirksbürgermeisterin!
Das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit geförderte PEB-Projekt (PEB = Partnerschaft Entwicklung Beschäftigung) bietet Arbeitssuchenden und Nichterwerbstätigen aus Berlin Einblicke in das Berufsfeld Kita. Seit Juni 2017 durchlaufen Projektteilnehmende Workshops, die sie auf das Berufsfeld und seine Herausforderungen vorbereiten. Parallel dazu lernen sie in 10- bis 12-wöchigen Praxisphasen den Kita-Alltag in Kindertagesstätten im Bezirk kennen. Die Teilnahme an einer Berufsmesse zur Vernetzung mit Fachschulen und Kitas sowie eine individuelle und engmaschige Betreuung während der gesamten Projektlaufzeit runden das Projektprofil ab.
Erste Erfolge machen sich bemerkbar: Acht Teilnehmer_innen haben sich bereits für die Ausbildung entschieden und sowohl Ausbildungs- als auch Schulplatz in der Tasche.
Wie genau der Alltag einer Projektteilnehmerin während der Praxisphase aussieht, davon wird sich Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski am 4. Juli 2018 in der Zeit von 10.30 bis 11.30 Uhr in einem Informationsgespräch in der Kindertagesstätte JuLiKinder (Halskestraße 9, 12167 Berlin) selbst ein Bild machen. Die Teilnehmerin wird über ihre Erfahrungen im Projekt berichten, und es wird die Möglichkeit zum Austausch und für Fotos geben.