Start Wirtschaft IHK: Mehr als 7500 unbesetzte Ausbildungsplätze

IHK: Mehr als 7500 unbesetzte Ausbildungsplätze

„Das Ausbildungsangebot der Berliner Wirtschaft ist mit 14.285 betrieblichen Stellen auf Rekordniveau. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gibt es 866 zusätzliche Ausbildungsplätze. Gleichzeitig sind 7.583 Stellen unbesetzt – so viele wie noch nie.
Dagegen sind einige vollzeitschulische Ausbildungsangebote an den Oberstufenzentren überbucht. Hier muss die Politik dringend umsteuern. Die duale Ausbildung im Betrieb muss Vorrang haben vor den entsprechenden Angeboten an den Berufsfachschulen.
Die Aussichten für Jugendliche einen Ausbildungsplatz zu finden, waren selten so gut wie derzeit.“

Zur aus Sicht der Wirtschaft kontraproduktiven Konkurrenz zwischen dualer Ausbildung im Betrieb und Ausbildung im Rahmen eines OSZ-Angebots fordert die IHK bereits seit längerem grundlegende Veränderungen im Anmeldeprozess. Die IHK Berlin spricht sich dafür aus, das so genannte „Übergangssystem“ auf die Zielgruppe der Jugendlichen zu fokussieren, die trotz Ausbildungsreife keinen Ausbildungsplatz gefunden haben bzw. erst noch eine Ausbildungsvorbereitung benötigen. Zur Steuerung der Zugänge ist es nötig, Gewohnheiten zu durchbrechen, den Vorrang dualer Ausbildung im System zu verankern sowie auch die Anschlussfähigkeit der allgemeinbildenden Schulen als Indikator für Schulqualität heranzuziehen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier:
www.ihk-berlin.de/uebergangssystem